Mitarbeiter des Monats: Arthur A Choo

01-2019: Arthur A Choo (aus ROBIN HOOD AND THE MERRY MEN)

Robin Hood and the Merry Men - Arthur A Choo Solo
Foto: Final Frontier Games

Es soll immer noch Arbeitnehmer geben, die ihr Gehalt erst am 15. des Folgemonats ausgezahlt bekommen. Das ist zwar nicht mehr zeitgemäß, wird aber leider immer noch von einigen Arbeitgebern praktiziert. Bei mir ist das anders – ich habe gar keine Angestellten. Allerdings habe ich trotzdem viele fleißige Helferlein, die mich beim Spielen unterstützen. In meiner neuen Kategorie „Mitarbeiter des Monats“ möchte ich nun immer am 15. eines Monats diese Helfer gebührend in den Mittelpunkt stellen. Ich beginne mit: Arthur A Choo aus ROBIN HOOD AND THE MERRY MEN. Glückwunsch!

„Arthur A Choo zeigte im vergangen Monat vorbildlichen Einsatz im Kampf für Gerechtigkeit. Das bitter abgepresste Steuergeld der armen Dorfbevölkerung durfte nicht zum Sheriff nach Nottingham gelangen, weswegen die entsprechenden Kutschen zur Burg überfallen werden mussten. Dafür war sich Arthur A Choo nie zu schade und hat darin außerordentlich viel Engagement gezeigt!“

ROBIN HOOD AND THE MERRY MEN ist derzeit eines meines Lieblingsspiele. Das war so nicht unbedingt abzusehen. Denn auch wenn es ein vorbildlich transparentes Kickstarter-Projekt war, habe ich damals mehr mit dem Bauch als mit dem Kopf entschieden. Das erste Spiel von Final Frontier Games RISE OF NOBILITY war schon nicht schlecht, hat mich aber auch nicht so sehr begeistert, dass ich nun blind alle Spiele des Verlages kaufen würde (mache ich ohnehin nicht). Bei ROBIN HOOD AND THE MERRY MEN kam aber bei der Entscheidungsfindung neben den atemberaubenden Illustrationen von The Micu sicherlich auch ein gewisser Nostalgie-Faktor hinzu. Als Kind war Robin Hood definitiv mein Lieblingsheld – noch vor Zorro.

Aber bevor ich abschweife: ROBIN HOOD AND THE MERRY MEN ist ein tolles semi-kooperatives Spiel. Gemeinsam muss man gegen die bekannten Schurken bestehen – und trotzdem will man wissen, wer am Ende der trickreichste Held war. Das funktioniert erstaunlich gut und ist sehr liebevoll umgesetzt. Hardcore-Optimierer werden sicherlich nicht wirklich glücklich mit dem Spiel werden, aber wer (wie ich) Lust und Laune hat, das Robin-Hood-Thema spielerisch auszuleben, der kommt voll auf seine Kosten. Da werden die Reichen bestohlen, Mitstreiter aus dem Kerker befreit und Bogen-Turniere abgehalten – und natürlich auch Kutschen ausgeraubt. Hierfür ist Arthur A Choo eine sehr große Hilfe, da er diese Aktion als zusätzlichen Bonus durchführen kann. Mit dieser besonderen Fähigkeit ist er für mich der aktuelle Mitarbeiter des Monats!

Robin Hood and the Merry Men - Arthur A Choo
Lila als Spielfarbe + guter Sonderfunktion = gefällt mir

PS: ein Nachteil hat Arthur A Choo aber doch: er ist leider Mitglied der „Kickstarter Exklusive Gang“ und steht somit nicht jedermann zur Verfügung. Aber so ist das mit begehrten Mitarbeitern…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere