fjelfras.de

Ersteindruck: Exit – Das Haus der Rätsel (Die drei ???)

EXIT – Das Spiel – Das Haus der Rätsel (Die drei ???) von Inka und Markus Brand – erschienen im KOSMOS Verlag

Exit - Das Haus der Rätsel - Box
Foto: KOSMOS Verlag

Als Kind war ich nicht so der gro­ße Freund der drei ???. Mein gro­ßer Bru­der hat­te mir das Gespens­ter­schloss vor­ge­spielt und das war mir natür­lich viel zu gru­se­lig, so dass ich lie­ber bei TKKG blieb. Erst als Erwach­se­ner ent­deck­te ich dann die Aben­teu­er der drei Jungs als Hör­spie­le beim Jog­gen. Mitt­ler­wei­le gibt es die drei ??? Kids, so dass mein Soh­ne­mann schon frü­her an Jus­tus, Bob und Peter her­an­ge­führt wer­den konn­te. Da somit also kei­ne Berüh­rungs­ängs­te bestan­den, hat­te ich tat­kräf­ti­ge Mit­hil­fe jun­ger Gehir­ne, um DAS HAUS DER RÄTSEL zu betreten.

The­ma... auf Ein­la­dung der drei ??? befin­den wir uns im HAUS DER RÄTSEL. Schnell stel­len wir dabei aller­dings fest, dass unse­re Gast­ge­ber selbst gar nicht anwe­send sind. Statt­des­sen hören wir Schreie – und mer­ken, dass die Ein­gangs­tür ver­schlos­sen ist. Wie sol­len wir wie­der her­aus­kom­men? Und was ist das für ein komi­sches Schloss an der Tür dahinten?

Illus­tra­tio­nen... sind bei die­ser Epi­so­de von Sil­via Chris­toph (Cover) und Kat­ja Annet­te Witt. Bis­her waren mir bei­de Namen kein Begriff – viel­leicht geht das aus­ge­wie­se­nen Fans der drei ??? anders. Wir fan­den die Illus­tra­tio­nen jeden­falls pas­send und unterstützend.

Aus­stat­tung... folgt den ande­ren EXIT-Boxen. So sind wie­der die bekann­ten Rät­sel-Kar­ten, Lösungs-Kar­ten und Hil­fe-Kar­ten am Start. Außer­dem natür­lich auch ein Regel­heft, ein Rät­sel­heft und die bekann­te Deco­dier­schei­be. Neu ist nun aller­dings ein selt­sa­mes Teil, wel­ches nicht aus Pap­pe oder Papier besteht: eine recht gro­ße blaue Holz­ku­gel liegt in der Box (neben zwei wei­te­ren selt­sa­men Teilen).

aus der Rätsel - Decodierscheibe
Deco­dier­schei­be in den klas­si­schen die drei ??? Farben

Ablauf... ist auch größ­ten­teils unver­än­dert zu den ande­ren EXIT-Spie­le von KOSMOS. Die Grup­pe ver­sucht ein­zel­ne Rät­sel zu lösen, um wie­der­um an neue Rät­sel bzw. Lösungs­hil­fen zu gelan­gen. Dafür benutzt man die bei­lie­gen­de Deco­dier­schei­be. Für jedes Rät­sel-Sym­bol ist ein drei­stel­li­ger Zah­len­code ein­zu­ge­ben. Als Ergeb­nis erscheint die Num­mer einer Lösungs-Kar­te, die nun aus dem Sta­pel her­aus­ge­sucht und ange­schaut wer­den darf. Hat man alles rich­tig gemacht, bekommt man nun einen Hin­weis, wel­che Rät­sel-Kar­ten als nächs­tes ange­schaut wer­den dürfen.

Kommt man bei einem Rät­sel nicht wei­ter, dann kann man auch zu den Hil­fe-Kar­ten grei­fen. Die­se lie­fern im Extrem­fall nach zwei Tipps auch die kom­plet­te Auf­lö­sung eines Rät­sels, so dass man immer wei­ter machen und nir­gend­wo hän­gen blei­ben kann.

Exit - Das Haus der Rätsel - Reihenfolge
zu beach­ten: nur so weit blät­tern, wie es aktu­ell erlaubt ist

Die Redak­ti­on hat DAS HAUS DER RÄTSEL als "für Ein­stei­ger" defi­niert. Die Rät­sel sind leich­ter als bei ande­ren Fäl­len. Auch ist nun ein gerad­li­ni­ge­res Vor­ge­hen not­wen­dig. So darf man bspw. nicht frei im bei­lie­gen­den Rät­sel­heft blät­tern, son­dern nur so weit schau­en, wie die aktu­el­len Rät­sel es zulas­sen. Das hat aber für die betei­lig­ten Spie­ler den Vor­teil, dass man genau weiß, auf wel­che Ele­men­te man sich nun kon­zen­trie­ren muss.

Die Chan­ce auf einen Zweit­ein­druck... ist für die­sen Fall natür­lich nicht mehr gege­ben – aller­dings für wei­te­re Spie­le der Exit-Rei­he von KOSMOS unge­mein hoch! Noch habe ich eini­ge unge­spielt in mei­nem Regal lie­gen, die auf jeden Fall noch gespielt wer­den (und heu­te sind auch schon wie­der zwei neue Fäl­le ange­kün­digt worden).

Beim HAUS DER RÄTSEL habe ich mich aber vor­nehm zurück gehal­ten und mehr mei­ne Kin­der (6 und 9 Jah­re) machen las­sen. Das hat erstaun­lich oft schon gut allei­ne geklappt (wobei der Gro­ße auch schon Exit-Erfah­rung aus ande­ren Spie­len besitzt). Die Rät­sel waren abwech­selnd und meist recht ein­fach logisch zu lösen. Beson­ders gut hat mir gefal­len, dass neben rei­nen Denk-Auf­ga­ben nun auch ein wenig kör­per­li­ches Geschick gefragt war. Das hat die Run­de gut auf­ge­lo­ckert und zu wei­te­ren Über­le­gun­gen die­ser Art im Lau­fe des Tages herausgefordert.

Der Schwie­rig­keits­grad der Rät­sel ist dabei defi­ni­tiv ein­stei­ger­freund­lich und somit sehr gut als Erst­kon­takt zu emp­feh­len. Erfah­re­ne Exit-Spie­ler wer­den sich viel­leicht zu wenig gefor­dert füh­len, aber für die­se gibt es genü­gend ande­re Fäl­le der Reihe.

Für die Kin­der war die Lizenz der drei ??? ein gro­ßer Anreiz zum Mit­ma­chen – und die­se Ver­knüp­fung zu den bekann­ten Geschich­ten wur­de über­zeu­gend genutzt (anders als bspw. bei den STORYCARDS). So waren die Rät­sel von Jus­tus bspw. anders ange­legt als die von Peter. Man konn­te sich somit gut in die Welt der drei ??? hin­ein­ge­setzt füh­len und bekam am Ende eine schö­ne the­ma­ti­sche Belohnung.

Haus der Rätsel - Schnippelei
ohne Schnei­den, wird es schon sehr schwer, die Rät­sel zu lösen

Noch ein Wort zum Mate­ri­al, auch wenn ich mich dabei wie­der­ho­le. Ja, es ist vor­ge­se­hen, dass bestehen­des Mate­ri­al zer­stört wird und ja, man kann eine Box somit nur ein­mal spie­len (zumin­dest dann, wenn man vor­her nicht alles kopiert). Ich habe damit immer immer noch kein Pro­blem, denn das wuss­te ich vor­her und kann gut damit leben. Durch die­se "Zer­stö­run­gen" bekom­men die Rät­sel eine zusätz­li­che Dimen­si­on und Tie­fe, die mir bspw. bei DECKSCAPE – DER TEST dann tat­säch­lich etwas gefehlt hat. Natür­lich ist das nur Ein­mal-Spie­len aus wirt­schaft­li­cher Sicht für KOSMOS sicher­lich ein schö­ner Neben­ef­fekt, aller­dings glau­be ich genau­so, dass das hohe Niveau der KOMOS-Exit-Rei­he auch damit zusam­men­hängt, dass Mate­ri­al zer­stört wer­den darf.

 

TitelEXIT – Das Spiel – Das Haus der Rät­sel (Die drei ???)
AutorInka und Mar­kus Brand
Illus­tra­tio­nenSil­via Chris­toph und Kat­ja Annet­te Witt
Dau­er45 bis 60 Minuten
Spie­le­ran­zahl1 bis 4 Spieler
Ziel­grup­perät­sel­freu­di­ge Familienspieler
Ver­lagKOSMOS
Jahr2017

 

Wich­ti­ger Hin­weis: Dies ist ein Erstein­druck nach weni­gen gespiel­ten Par­tien! Sehr sub­jek­tiv und durch­aus auch abhän­gig von Tages­lau­ne, Mit­spie­lern und sons­ti­gen Ein­flüs­sen. Bei grund­sätz­li­chem Inter­es­se emp­feh­le das Lesen "rich­ti­ger" Rezen­sio­nen oder noch bes­ser: ausprobieren!

Kommentar hinzufügen