frisch gestrichen: Marco Polo 2 – Im Auftrag des Khan

Marco Polo II – Im Auftrag des Khan von Daniele Tascini und Simone Luciani – erschienen im Hans im Glück Verlag

Marco Polo 2 - Box
Foto: Hans im Glück Ver­lag

Klä­ren wir das gleich zu Anfang: Nein, MARCO POLO IIIM AUFTRAG DES KHAN ist nicht bloß ein neu auf­ge­leg­tes AUF DEN SPUREN VON MARCO POLO. Das erkennt man schließ­lich schon am Titel. Trotz­dem rei­he ich es auch unter die Rubrik frisch gestri­chen ein, da einem so viel bekannt vor kommt – und auch weil der Spiel­plan nun wesent­lich bun­ter ist.

Was bleibt unver­än­dert? Die grund­le­gen­den Regeln blei­ben bestehen. Wir wer­fen unse­re Wür­fel und setz­ten die­se auf Akti­ons­fel­der ein. Dabei bestimmt der Wert des Wür­fels die Güte der Akti­on. Besetz­te Fel­der kön­nen zwar eben­falls benutzt wer­den, doch das kos­tet rares Geld. Wäh­rend der Par­tie rei­sen wir durch die Gegend und bau­en in Städ­ten Kon­to­re, damit wir dor­ti­ge Vor­tei­le nut­zen kön­nen. Haupt­säch­lich machen wir aber über erfüll­te Auf­trä­ge unse­re Sieg­punk­te – es sei denn, wir haben einen außer­ge­wöhn­li­chen Cha­rak­ter. Denn die­se Cha­rak­te­re sind das Hima­la­ja-Salz in der Sup­pe. Sie ver­än­dern für die Mit­spie­len­den teil­wei­se ele­men­tar die Grund­re­geln und sor­gen für unter­schied­li­che Spiel­wei­sen. Dabei bleibt ein wei­te­res Kenn­zei­chen von MARCO POLO erhal­ten: nicht alle Cha­rak­te­re sind in jedem Auf­bau gleich stark. Es ist Teil der Spiel­stra­te­gie, den bes­ten Cha­rak­ter für die aktu­el­le Auf­stel­lung aus­zu­wäh­len. Das ist durch­aus beab­sich­tigt und kein Man­gel. So gibt es Cha­rak­te­re, die sich leich­ter spie­len las­sen als ande­re. Man­che funk­tio­nie­ren bes­ser im Spiel zu viert als im Spiel zu zwei. Aber genau die­ses Erler­nen der Fein­hei­ten macht MARCO POLO grund­sätz­lich aus.

Marco Polo 2 - Vergleich Charaktere
oben alt, unten neu – das asyn­chro­ne Prin­zip bleibt aber bestehen

Unver­än­dert ist auch der Gra­fik­stil. Natür­lich wur­de alles neu von Den­nis Lohau­sen illus­triert. Aber trotz­dem haben wir unver­kenn­bar MARCO POLO vor uns lie­gen, was nicht nur durch die über­nom­me­nen Sym­bol­spra­che deut­lich wird. Auch die Aus­stat­tung (Spiel­fi­gu­ren, Tableaus und Waren) ist größ­ten­teils iden­tisch.

Was ist neu? Am auf­fäl­ligs­ten war für mich anfangs die neue Waren­sor­te. Denn nun ist auch Jade im Spiel, wel­che man vie­ler­lei nut­zen kann. Sowohl um Auf­trä­ge zu erfül­len wie auch zum Rei­sen benö­tigt man nun manch­mal Jade. Aller­dings kann man mit ihr auch die Neu­be­schaf­fung der ande­ren Waren effi­zi­en­ter durch­füh­ren. Die­se ist ohne­hin nun etwas anders gere­gelt und durch die wech­seln­den Jade-Auf­wer­tun­gen auch deut­lich dyna­mi­scher.

Marco Polo 2 - Start
möge die Rei­se begin­nen

Doch es ste­cken noch vie­le ande­re neue Details in MARCO POLO IIIM AUFTRAG DES KHAN. Am wich­tigs­ten ist in mei­nen Augen die Ände­rung, wie man an neue Auf­trä­ge kommt. Denn die­se lie­gen nun nicht mehr in einem all­ge­mei­nen Pool, son­dern in ein­zel­nen Städ­ten. Und um an die­se gelan­gen zu kön­nen, muss man einen eige­nen Kon­tor dort besit­zen. Das bedeu­tet, dass man min­des­tens in eine sol­che Stadt rei­sen muss, um zukünf­ti­ge Auf­trä­ge zu erhal­ten. Je mehr eige­ne Kon­to­re man in sol­chen Auf­trags­städ­ten hat, umso mehr Aus­wahl hat man spä­ter. Das ist des­we­gen von Bedeu­tung, da man im ursprüng­li­chen MARCO POLO durch vie­le Auf­trags­er­fül­lun­gen gewin­nen konn­te ohne auch nur Vene­dig ver­las­sen zu haben – was auch ich ein wenig wider­sprüch­lich zum Spiel­the­ma emp­fand. Das ist nun in MARCO POLO II anders. Grund­sätz­lich gilt: wer nicht reist, der nicht gewinnt.

Marco Polo 2 - Reisen
Wür­fel gehen auf Rei­sen

Das Rei­sen an sich ist nun fle­xi­bler gere­gelt und auch die Basis­kos­ten sind güns­ti­ger. Letz­te­res wird aber oft­mals durch höhe­re Stre­cken­kos­ten kom­pen­siert. Neu ist auch, dass man­che Wege nur mit einem ent­spre­chen­den Sie­gel befah­ren wer­den kön­nen. Die­se Sie­gel kom­men recht unschein­bar daher, sind aber kei­nes­falls zu unter­schät­zen. Ich war oft­mals dann erfolg­reich, wenn ich mich aus­rei­chend mit Sie­gel ein­ge­deckt hat­te. Denn die­se hel­fen nicht nur beim Rei­sen, son­dern sie erhö­hen das dau­er­haf­te Ein­kom­men genau­so wie man­che Stadt­bo­ni. Zusätz­lich wer­den Sie­gel oft­mals auch bei den Ziel­kar­ten mit berück­sich­tigt.

Marco Polo 2 - Siegel
die Sie­gel: unschein­bar, aber nicht zu ver­ach­ten

Die­se Ziel­kar­ten haben sich übri­gens auch ver­än­dert. Nun wer­den nicht kon­kre­te Städ­te vor­ge­ge­ben, son­dern Wap­pen von zu besu­chen­den Städ­ten. Da meh­re­re Städ­te glei­che Wap­pen besit­zen, besteht nun eine grö­ße­re Fle­xi­bi­li­tät bei der Zie­l­er­fül­lung. Zusätz­lich wird man bei der End­ab­rech­nung belohnt, wenn Kon­to­re in unter­schied­li­chen Wap­pen­städ­te ste­hen.

Marco Polo 2 - Reisebonus
statt Rei­se­rück­tritts­ver­si­che­rung lie­ber einen Rei­se­bo­nus sichern

Will man übri­gens trotz all die­ser Ände­run­gen par­tout nicht rei­sen, dann kann man trotz­dem in den Genuss von Stadt­kar­ten kom­men. Die­se kann man nor­ma­ler­wei­se nur nut­zen, wenn man in der ent­spre­chen­den Stadt einen Kon­tor gebaut hat. Nun ste­hen aber allen Mit­spie­len­den zwei Stadt­kar­ten zur ein­ma­li­gen Nut­zung zur Ver­fü­gung. Zusätz­lich wech­selt die­ses Ange­bot in jeder Run­de, so dass auch an die­ser Stel­le eine neue Dyna­mik ins Spiel kommt.

Wie gefällt mir der neue Anstrich? Bes­ser als erwar­tet! Ich war anfangs sehr skep­tisch, als ich den Spiel­plan das ers­te Mal sah. Die­ser war nicht nur unge­wohnt, son­dern auch total unüber­sicht­lich. Durch die neu­en Ele­men­te erhö­hen sich die Optio­nen, die aller­dings auch dar­ge­stellt wer­den müs­sen. Dem­entspre­chend voll gestopft ist der Spiel­plan. Mir fehl­te somit anfangs die ver­trau­te Umge­bung und ich muss­te mich über­win­den, wirk­lich MARCO POLO IIIM AUFTRAG DES KHAN anstatt des ursprüng­li­chen Ori­gi­nals auf den Tisch zu brin­gen.

Marco Polo 2 - Detail03
mäch­tig was los auf den Spu­ren von Mar­co Polo

Aller­dings änder­te sich das schnell. Denn MARCO POLO II macht eigent­lich alles rich­tig: die Stär­ken blei­ben bestehen und die Schwä­chen wer­den kon­se­quent ver­bes­sert. So ist das Spiel­ge­fühl deut­lich ange­neh­mer als bei MARCO POLO I. Es wird weni­ger Druck aus­ge­übt, statt­des­sen wer­den einem Ange­bo­te gemacht. Dadurch erhö­hen sich die Mög­lich­kei­ten und das Spiel wird noch ein wenig kom­ple­xer. Aus die­sem Grund rei­he ich MARCO POLO II nun­mehr auch zu den Exper­ten­spie­len ein.

Aber das Spiel bie­tet nicht nur mehr Mög­lich­kei­ten, son­dern es ist auch weni­ger starr. Bis­her wur­den zu Run­den­be­ginn ledig­lich die Auf­trä­ge aus­ge­tauscht, was noch nicht mal immer auf Gegen­lie­be stieß (da man somit schwer pass­ge­nau für zukünf­ti­ge Auf­trä­ge anspa­ren kann). Nun blei­ben die Auf­trä­ge zwecks bes­se­rer Pla­nung lie­gen und es ändern sich statt­des­sen die Waren­ver­ed­lun­gen und die zwei offe­nen Stadt­kar­ten. Vor allem die­se zwei Stadt­kar­ten erhö­hen die Dyna­mik, da sich dadurch plötz­lich unge­ahn­te Mög­lich­kei­ten erge­ben kön­nen. Jeden­falls hat man nun das Gefühl, dass eine Par­tie mehr im Fluss ist. Dem­nach ist es auch nicht mehr ganz so wich­tig, den Spiel­plan vor Beginn rich­tig "zu lesen". MARCO POLO II fühlt sich trotz der erhöh­ten Kom­ple­xi­tät leich­ter an, da man ins­ge­samt fle­xi­bler agie­ren kann.

Marco Polo 2 - flexible Stadtkarten
Städ­te im Wan­del

Ich fin­de es auch gut, dass der Ver­lag mutig genug war, eine kom­plett neue Box auf den Markt zu brin­gen. Im Vor­feld wur­de aus­gie­big dar­über dis­ku­tiert, ob MARCO POLO II ledig­lich eine Erwei­te­rung wer­den soll oder eben ein eigen­stän­di­ges Spiel – dar­über gibt der Ver­lag auch gut selbst Aus­kunft. Für mich fühlt es sich eben­falls wie ein eigen­stän­di­ges Werk an, wes­we­gen ich über die sepa­ra­te Box froh bin. So muss ich nicht hin und her sor­tie­ren und kann gezielt die gewünsch­te Ver­si­on auf den Tisch packen. Außer­dem wur­de in die­sem Zusam­men­hang auch das bei­lie­gen­de Mate­ri­al noch unwe­sent­lich aber ent­schei­dend ver­bes­sert (die "gro­ßen" Waren sind nun deut­lich grö­ßer).

Marco Polo 2 - Vergleich Waren
Big Camel wirkt nun auch wie ein sol­ches

So bleibt abschlie­ßend fest­zu­stel­len, dass MARCO POLO IIIM AUFTRAG DES KHAN ein ohne­hin schon gutes Spiel noch deut­lich ver­bes­sert hat. Den umkämpf­ten Platz im Regal wird IM AUFTRAG DES MARCO POLO zwar vor­erst nicht ver­lie­ren, aber im Zwei­fels­fall müss­te es eher wei­chen als sein äußerst gelun­ge­ner Nach­fol­ger.

Titel Mar­co Polo II – Im Auf­trag des Khan
Autor Danie­le Tasci­ni und Simo­ne Lucia­ni
Illus­tra­tio­nen Den­nis Lohau­sen
Dau­er 30 Minu­ten pro Spie­ler
Spie­le­ran­zahl 2 bis 4 Spie­ler
Ziel­grup­pe Exper­ten­spie­ler mit Wür­fel­vor­lie­be
Ver­lag Hans im Glück
Jahr 2019

Ich bedan­ke mich bei Asmo­dee Ger­ma­ny als Ver­triebs­part­ner von Hans im Glück für die Bereit­stel­lung eines Rezen­si­ons­ex­em­plars. Ich bin mir sicher, dass durch die­se Bereit­stel­lung mei­ne Mei­nung nicht beein­flusst wur­de. Die Bespre­chung spie­gelt mei­ne gemach­te Erfah­rung wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.