kritisch gespielt: FUSSBALL-DUELL

FUSSBALL-DUELL von Matthew Dunstan und Brett J. Gilbert – erschienen im KOSMOS Verlag

Fussball-Duell - Box

Foto: Kos­mos Ver­lag [es fehlt aber lus­ti­ger­wei­se der Bin­de­strich]

Die Bun­des­li­ga-Sai­son ist zu Ende. "Mein" FC hat es die­ses Jahr lei­der erwischt, dafür sind die hei­mi­schen Lili­en aber in der 2. Liga geblie­ben. So wird es in der nächs­ten Sai­son wie­der zu einem reiz­vol­len Duell kom­men – und somit zu zwei Tagen im Jahr, an denen mein Sohn und ich wohl kaum mit­ein­an­der reden wer­den. Lus­ti­ger­wei­se sind die Stan­dard­far­ben der Mann­schaf­ten im FUSSBALL-DUELL blau und rot, so dass hier schon vor­her ent­spre­chen­de Pres­ti­ge­du­el­le aus­ge­tra­gen wer­den kön­nen (in der Annah­me, dass der FC aus­wärts in rot auf­lau­fen wird). So kann es schon vor­her pas­sie­ren, dass erst ein­mal Sen­de­pau­se zwi­schen mir und mei­nem Sohn ist, denn bei FUSSBALL-DUELL kön­nen die Emo­tio­nen hoch kochen.

The­ma… Fuß­ball! Duell! Also zwei Mann­schaf­ten, zwei Tore und ein Ball. Habt ihr etwas ande­res erwar­tet?

Illus­tra­tio­nen… sind von Andre­as Resch, wäh­rend die wei­te­ren Gra­fi­ken von Bluguy Gra­fik-Design stam­men. Alles nichts außer­ge­wöhn­li­ches, dafür aber funk­tio­nal.

Schön ist der Ser­vice, dass man sich bei KOSMOS noch ande­re Tri­kot­far­ben her­un­ter­la­den kann. Wenn es also doch eher Deutsch­land gegen Bra­si­li­en sein soll, dann kann man mit ein wenig Heim­ar­beit die ent­spre­chen­den Figu­ren selbst her­stel­len.

Fussball-Duell - Anpfiff

Anpfiff!

Aus­stat­tung… auch wenn der Spiel­plan ruhig etwas grö­ßer hät­te sein kön­nen (die Box hat noch aus­rei­chend Luft), bin ich mit der Aus­stat­tung recht zufrie­den. Neben den Papp­auf­stel­lern der ein­zel­nen Mann­schaf­ten (eine Mann­schaft besteht aus sechs Spie­lern) sind natür­lich die 3D-Tore der Hin­gu­cker. Die wären so gar nicht nötig gewe­sen, da der Ball ledig­lich mit einer klei­nen Plas­tik­klam­mer dar­ge­stellt wird. Aber toll sehen sie schon aus.

Zusätz­lich sind noch eini­ge Kar­ten in der Box: Tak­tik-Kar­ten für das eigent­li­che Spiel, Tor­schuss-Kar­ten für das Essen­ti­el­le im Fuß­ball sowie für eine mög­li­che Vari­an­te auch noch Zwei­kampf-Kar­ten. Auf­grund die­ser Zwei­kampf-Kar­ten kommt dann auch noch ein Wür­fel mit ins Spiel und gel­be Stand­fü­ße (statt der Stan­dard-Stand­fü­ße in rot und blau).

Fussball-Duell - Variante

Mate­ri­al der emp­feh­lens­wer­ten Zwei­kampf-Vari­an­te

Fussball-Duell - Übersichten

die­se Akti­ons­mög­lich­kei­ten ste­hen dem Angrei­fer und dem Ver­tei­di­ger zur Ver­fü­gung

Ablauf… ein Spiel geht über 90 Minu­ten (und am Ende gewinnt Deutsch­land). Nein, so ist es bei FUSSBALL-DUELL nicht. Denn das Spie­len­de hängt nicht von der Zeit ab, son­dern von den gespiel­ten Tak­tik-Kar­ten. Von die­sen hat jeder Spie­ler drei auf der Hand. Wie her­um man die­se hält, hängt aller­dings von der jewei­li­gen Rol­le ab (Angrei­fer oder Ver­tei­di­ger). Der Angrei­fer spielt dann eine Kar­te aus und hat dabei ver­schie­de­ne Akti­ons­mög­lich­kei­ten. Ent­we­der er kommt dann zum Tor­schuss oder der Ver­tei­di­ger ist nun an der Rei­he. Die­ser hat eige­ne Akti­ons­mög­lich­kei­ten und kann im Ide­al­fall am Ende einen Zwei­kampf um den Ball füh­ren. Gewinnt er die­sen, wird er sofort selbst zum Angrei­fer (und der Geg­ner zum Ver­tei­di­ger).

Nach dem jewei­li­gen Aus­spie­len einer Tak­tik- Kar­te zieht man eine neue. Wird dabei aller­dings die Abpfiff-Kar­te (die anfangs mit den letz­ten drei Tak­tik-Kar­ten ver­mischt wird) auf­ge­deckt, endet die ers­te Halb­zeit oder eben das Spiel.

Einen Tor­schuss kann man immer dann anbrin­gen, wenn man nahe genug am geg­ne­ri­schen Tor steht. Dann sind die Spiel­fel­der mit Zah­len hin­ter­legt. Die­se Zahl gibt an, wie vie­le Kar­ten man von den fünf Tor­schuss-Kar­ten auf­de­cken kann (die der Geg­ner vor­her natür­lich gut durch­mischt). Von die­sen fünf Tor­schuss-Kar­ten las­sen zwei den Angrei­fer und drei den Ver­tei­di­ger jubeln. Dem­nach ist es natür­lich Erfolg ver­spre­chen­der, wenn man aus grö­ße­rer Nähe zum Tor den Tor­schuss ver­sucht.

Fussball-Duell - Torschuss-Karten

Tor oder Nicht-Tor, ist die span­nen­de Fra­ge!

Zwei­kämp­fe wer­den dahin­ge­gen im Basis-Spiel ganz klas­sisch im Schnick-Schnack-Schnuck (Stein-Sche­re-Papier) ent­schie­den. Es sei denn, man spielt die Vari­an­te. Dann wird eine ent­spre­chen­de Kar­te gezo­gen. Die­se kann wie­der­um ein Schnick-Schnack-Schnuck aus­lö­sen – oder aber es darf gewür­felt wer­den bzw. die Kar­te gibt sofort das Ergeb­nis des Zwei­kampfs an. In die­ser Vari­an­te kön­nen auch gel­be Kar­ten ver­teilt wer­den – und somit auch Spie­ler mit Gelb-Rot des Plat­zes ver­wie­sen wer­den.

Das gefällt mir nicht so gut: Es ist nun ein­mal Fuß­ball. Was will ich damit sagen? Jeder Sta­di­on­be­su­cher wünscht sich ein ras­si­ges 4:3 mit bes­se­ren Aus­gang für sei­nen Ver­ein. Das ist dann span­nend und begeis­ternd. Oft­mals kommt es dann aber in der Rea­li­tät nicht so. Gut, ein trost­lo­ses 0:0 habe ich bei FUSSBALL-DUELL noch nie erlebt. Dafür aber recht oft, dass ein Spiel ger­ne auch mal nach der Hälf­te der Zeit ent­schie­den ist. Einen 2-Tore-Rück­stand kann man hier eben nicht mehr in der Nach­spiel­zeit auf­ho­len. Das pas­siert aber auch im rich­ti­gen Leben nur äußerst sel­ten, des­we­gen passt das schon. Nur soll­te das einem eben auch klar sein.

Fussball-Duell - Angriff

ein biss­chen Tak­tik ist dabei – aber Kick-and-Rush wird bevor­zugt

Ansons­ten ist FUSSBALL-DUELL natür­lich nur schwach tak­tisch geprägt. Man geht schnell mit zwei Spie­lern in den Angriff und ver­sucht mit den rest­li­chen Spie­lern, eine Ver­tei­di­gung auf­zu­bau­en. Da dabei so spe­zi­fi­sche Sachen wie Abseits, Ein­wür­fe, Ecken usw. kei­ne Rol­le spie­len, ist FUSSBALL-DUELL natür­lich sehr auf den Tor­schuss bezo­gen. Rasen­schach ist somit defi­ni­tiv nicht gefragt – das gibt es aber auch nur sel­ten bei Brett­spie­len.

Theo­re­tisch lässt sich das Spiel auch zu dritt oder viert spie­len. Aber wie das bei Duel­len und Mehr­per­so­nen-Spie­len so ist: das macht nicht wirk­lich Spaß. Zumal hier­bei die Regel auch nicht deut­lich macht, inwie­weit sich ein Team abspre­chen darf. Ist es erlaubt, sei­nem Mit­spie­ler die eige­nen Kar­ten zu zei­gen oder nicht? Wir haben immer mit gehei­men Kar­ten gespielt, da sonst die Aus­wahl an spiel­ba­ren Tak­tik-Kar­ten zu groß war. Noch ein Nach­teil der Team-Vari­an­te: eine Par­tie geht schnel­ler zu Ende, da mehr Tak­tik-Kar­ten im Umlauf sind. Mein Tipp also: das Mehr­per­so­nen-Spiel sein las­sen und FUSSBALL-DUELL als rei­nes 2-Per­so­nen-Spiel anse­hen.

Noch eine Klei­nig­keit, die mir unab­hän­gig vom eigent­li­chen Spiel nicht ganz so gut gefällt. Ich fin­de es scha­de, dass heut­zu­ta­ge noch Cover gestal­tet wer­den, auf denen nicht die Namen der Autoren auf­ge­führt wer­den. Auch wenn in die­sem Fall auf der Box und in der Spiel­re­gel ledig­lich von "Spiel-Ide­en­ge­ber" gespro­chen wird (anders als bei ande­ren KOS­MOS-Spie­len, bei denen expli­zit "Autor" steht), so hät­te ich es schon ange­mes­sen gefun­den, wenn bei­de Autoren-Namen auf der Schach­tel ste­hen wür­den – selbst wenn die Redak­ti­on noch sehr viel an dem Spiel gefeilt hat. Sehr ger­ne dür­fen dann auch die zuge­hö­ri­gen Redak­teu­re mit Namen genannt wer­den.

Das gefällt mir gut: Wenn man FUSSBALL-DUELL als das ansieht, was es sein will, dann kann man gro­ßen Spaß haben: Kick-and-Rush zum Straf­raum, eine dicke Kle­be und mit etwas Glück geht der Ball unhalt­bar in den Win­kel. Das Zie­hen der Tor­schuss-Kar­ten ist dabei span­nend und kann klei­ne Dra­men bereit hal­ten. Da zieht ein Spie­ler immer nur eine Kar­te und dabei ziel­si­cher immer das "Tooor!", wäh­rend der Geg­ner es wie­der­holt nicht schafft, bei drei­ma­li­gen Zie­hen ein­mal die begehr­te Kar­te zu sehen. Aber so ist Fuß­ball! Die­se Emo­tio­nen wer­den bei FUSSBALL-DUELL schön über­tra­gen.

Fussball-Duell - Zweikampf

gefähr­li­cher Zwei­kampf in Straf­raum­nä­he

Genau­so auch beim Zwei­kampf. Schnick-Schnack-Schnuck fin­de ich ange­mes­sen und das funk­tio­niert auch gut. Trotz­dem ist mir die Vari­an­te noch lie­ber, da dabei zusätz­lich noch gel­be Kar­ten mit ins Spiel kom­men. Und die­se las­sen eben noch ein klein wenig mehr Tak­tik zu. Denn natür­lich steue­re ich als Angrei­fer ziel­ge­rich­tet die geg­ne­ri­schen Spie­ler an, die schon eine gel­be Kar­te haben. Scha­de ist dabei nur, dass es kei­nen Elf­me­ter gibt, wenn im Straf­raum ein Foul geschieht.

Was mir auch gut gefällt ist das varia­ble Ende. Man kann einer­seits ganz gut abschät­zen, wie oft man noch am Zug sein wird, aber man kann sich dabei nicht zu sicher sein. Wenn es gut läuft, spitzt sich das Ende rich­tig zu und viel­leicht ist dann auch noch ein Glücks­tref­fer drin zum sieg­rei­chen 4:3. Es soll sol­che Fuß­ball-Par­ti­en geben.

Fussball-Duell - Kopfball

der ent­schei­den­de Kopf­ball?

Fazit: FUSSBALL-DUELL ist ein schnel­les 2-Per­so­nen-Spiel, bei dem gut die Gefüh­le eines Fuß­ball­spiels über­tra­gen wer­den. Mal kann das eher lang­wei­lig ein­deu­tig sein – wenn es gut läuft, ist es aber bis zur letz­ten Minu­te span­nend. Schön an FUSSBALL-DUELL ist, dass die direk­ten Emo­tio­nen eines Spiels beim Tor­schuss und beim Zwei­kampf gut über­tra­gen wer­den. So sind bis zum Beginn der neu­en Sai­son noch eini­ge ras­si­ge Duel­le mög­lich (und auch dar­über hin­aus).

Titel FUSSBALL-DUELL
Autor Mat­thew Duns­ton und Brett J. Gil­bert
Illus­tra­tio­nen Andre­as Resch
Dau­er 30 Minu­ten
Spie­le­ran­zahl 2 (bis 4) Spie­ler
Ziel­grup­pe Fuß­ball­be­geis­ter­te Fami­li­en­spie­ler
Ver­lag KOSMOS
Jahr 2018

Ich bedan­ke mich bei KOSMOS für die Bereit­stel­lung eines Rezen­si­ons­ex­em­plars. Ich bin mir sicher, dass durch die­se Bereit­stel­lung mei­ne Mei­nung nicht beein­flusst wur­de. Die Bespre­chung spie­gelt mei­ne gemach­te Erfah­rung wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere