kritisch gespielt: Spiele-Comic Abenteuer: Ritter – Die Botschaft

Spiele-Comic Abenteuer: Ritter – Die Botschaft von Shuky – Waltch – Novy – erschienen bei Pegasus Spiele

Spiele Comic Ritter - Die Botschaft - Cover

Foto: Pega­sus Spie­le

Ich bin schon über­rascht, wie wenig man in der Brett­spiel-Sze­ne von den Spie­le-Comics hört oder liest. Bis­her ging ich immer davon aus, dass es eine gro­ße Schnitt­men­ge von Brett­spie­len, Rol­len­spie­len und Comics gibt – ger­ne auch eher in der eige­nen Ver­gan­gen­heit ver­or­tet denn in der Ist-Zeit. So fehlt mir z.B. aktu­ell zum Rol­len­spiel die Zeit sowie eine Grup­pe und Comics sind auch erst seit dem Inter­es­se mei­nes Soh­nes dar­an wie­der auf­ge­ploppt. Mich wun­dert die­se Stil­le zu den Spie­le-Comics auch des­we­gen, weil die Ver­kaufs­zah­len recht gut sein sol­len (wofür auch spricht, dass die­se Rei­he so kon­se­quent von Pega­sus Spie­le fort­ge­setzt wird). Wahr­schein­lich ist das wie mit der Bild-Zei­tung: Comics wer­den gele­sen, aber es wird nicht dar­über gespro­chen. Des­we­gen die Fra­ge: Hal­lo da drau­ßen, hat einer von euch schon RITTERDIE BOTSCHAFT gelesen/gespielt?

Spiele Comic Ritter - Die Botschaft - Auswahl

wir sind wie­der zurück in ver­trau­ten Gefil­den

The­ma… nach­dem wir uns die ers­ten Spo­ren als Rit­ter ver­dient haben, steht nun der ers­te Auf­trag an: wir sol­len eine Bot­schaft des Königs an den benach­bar­ten Gra­fen über­brin­gen. Auf dem Weg dort­hin lau­ern natür­lich die alt­be­kann­ten Gefah­ren und Ablen­kun­gen.

Illus­tra­tio­nen… sind wie auch im ers­ten Teil der Rit­ter-Serie von Waltch und Novy (wäh­rend Shuky für die Tex­te und das Sze­na­rio zustän­dig ist). Sie blei­ben dabei ihrem nied­li­chen Comic-Stil treu, was nicht immer ganz pas­send ist. Auf der ande­ren Sei­te habe ich mit die­sem Stil jeden­falls kei­ne abfäl­li­gen Bli­cke von Sitz­nach­barn bei Bahn­fahr­ten erle­ben müs­sen (anders als beim Spie­le-Comic Noir).

Spiele Comic Ritter - Die Botschaft - Charakterbogen

ein anonym aus­ge­füll­ter Cha­rak­ter­bo­gen

Aus­stat­tung… ist ein Buch – aller­dings eines mit einem Gim­mick. Denn nun kann man nicht nur sei­nen Aben­teu­er­bo­gen aus dem Buch tren­nen, son­dern man benö­tigt zum Spie­len noch die Kampf­schei­be auf der letz­ten Sei­te. Für bei­des gibt es auch eine Down­load­mög­lich­keit bei Pega­sus.

Ablauf… wie nun schon mehr­fach in mei­nen Bei­trä­gen zu Spie­le-Comics beschrie­ben, han­gelt man sich von Bild zu Bild, um somit eine Geschich­te nicht nur zu erle­ben, son­dern auch zu beein­flus­sen. Dabei hat man meis­tens meh­re­re Optio­nen zur Aus­wahl und soll­te auch auf ver­steck­te Hin­wei­se ach­ten. Abge­run­det wird die­ses Sto­ry-Erle­ben durch ver­ein­zel­te Rät­sel, die es zu lösen gilt – und eben von Kämp­fen!

Ritter - Die Botschaft - Kampf

da bekommt der Begriff "Hand­kampf" eine neue Bedeu­tung

Denn neu in RITTERDIE BOTSCHAFT ist die Kampf­schei­be. Die­se ersetzt den Wür­fel aus den klas­si­schen Solo-Rol­len­spiel­aben­teu­ern. Die Kampf­schei­be wird zwi­schen die Fin­ger gelegt, ein paar mal mit geschlos­se­nen Augen gedreht und dann mit­tels Fin­ger­zeig ein Ergeb­nis her­ge­stellt. Funk­tio­niert recht gut, auch wenn man auf­pas­sen muss, dass einem die­se Kampf­schei­be nicht abhan­den kommt (sie flutscht ger­ne aus dem Buch her­aus).

Das gefällt mir nicht so gut: Da die Comics immer noch für Spie­ler "ab acht Jah­ren" gekenn­zeich­net sind, muss man auch wei­ter­hin kri­ti­sie­ren, dass ich die Rät­sel als zu schwer für die­se Ziel­grup­pe emp­fin­de. Meis­tens ist das kein Pro­blem, weil man auch über Umwe­ge ans Ziel kommt. Aber das End­rät­sel hat zwei mei­ner jün­ge­ren Pro­ban­den über­for­dert – mit dem Ergeb­nis, dass sie nicht die Bot­schaft an den gewünsch­ten Emp­fän­ger über­ge­ben konn­ten. Das hat sie arg frus­triert!

Ohne­hin fehlt mir eine Auf­lö­sung der Rät­sel am Ende des Buches. Ähn­lich wie bei den SPIELE-COMICS KRIMI könn­te ich mir gut einen hin­te­ren Bereich vor­stel­len, in dem dann die Lösun­gen der ein­zel­nen Rät­sel auf­ge­zeigt wer­den. Ich hät­te auch kein Pro­blem damit, wenn die Lösun­gen nur auf einer Ver­lags-Web­site ange­bo­ten wer­den. Ohne einen sol­chen Bereich fühlt es sich unbe­frie­di­gend an, wenn man auch nach län­ge­rer Tüf­te­lei wei­ter auf den Schlauch steht und par­tout kei­ne Lösung prä­sen­tiert bekommt.

In die­ser Fol­ge hat­te ich bei den Rät­sel übri­gens das Gefühl, dass über­pro­por­tio­nal oft römi­sche Zah­len zur Lösung der Rät­sel benutzt wer­den muss­ten. Mein Tipp also für die Wei­ter­ga­be an Kin­dern: übt die­se vor­her noch­mals.

Spiele Comic Ritter - Die Botschaft - kleine Schrift

dem­nächst viel­leicht nicht nur mit Kampf­schei­be, son­dern auch mit Lese­bril­le?

Ein letz­ter klei­ner Kri­tik­punkt ist ein Pro­blem, für das ich auch kei­ne Lösung anbie­ten kann. RITTERDIE BOTSCHAFT ist ein fran­zö­si­sches Ori­gi­nal, was dan­kens­wer­ter­wei­se von Pega­sus in die deut­sche Spra­che über­tra­gen wur­de. Die deut­sche Spra­che hat aber die unglück­li­che Ange­wohn­heit, meist mehr Buch­sta­ben für Gege­ben­hei­ten zu benö­ti­gen, als dies im Eng­li­schen oder Fran­zö­si­schen der Fall ist. Da der Text aber in die vor­ge­ge­be­ne Sprech­bla­se gehört, muss vom deut­schen Über­set­zer teil­wei­se auf eine sehr klei­ne Schrift­grö­ße zurück­ge­grif­fen wer­den. Ich habe damit noch kein wirk­li­ches Pro­blem, aber manch­mal war die Schrift­grö­ße schon sehr klein und ent­spre­chend anstren­gend wur­de das Lesen. Doch wie gesagt, eine wirk­li­che Lösung für das Pro­blem weiß ich auch nicht. Denn noch grö­ße­re Sprech­bla­sen wür­den natür­lich das eigent­li­che Bild wie­der ver­klei­nern.

Spiele Comic Ritter - Die Botschaft - Karten-Übersicht

hier sehe ich ger­ne eine rote Kar­te

Das gefällt mir gut: Im zwei­ten Teil der Rit­ter-Rei­he wird nun noch mehr der Bezug zum Rol­len­spiel deut­lich. Man hat nun nicht nur einen Cha­rak­ter mehr zur Aus­wahl, son­dern man hat nun auch beim Durch­spie­len häu­fi­ger den Ein­druck, dass die Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten aktiv genutzt wer­den. Hin­zu kom­men auch noch beson­de­re zu fin­den­de Kar­ten, die man im Ver­lauf der Geschich­te sam­meln und spä­ter hilf­reich ein­set­zen kann. Das alles lässt einen tie­fer in die Spie­le-Welt ein­tau­chen.

Dabei kann man aller­dings wäh­len, ob man sich wirk­lich mit all dem Rollenspiel-"Gedöns" aus­ein­an­der­set­zen will oder nicht. Denn für Leser/Spieler, denen das zu kom­pli­ziert ist, besteht auch die Mög­lich­keit, größ­ten­teils dar­auf zu ver­zich­ten. Man hat dann einen schnel­le­ren (und leich­te­ren) Ein­stieg und kann auch flüs­si­ger die Kämp­fe abwi­ckeln. Somit wer­den auch unter­schied­li­che Spiel­stär­ken berück­sich­tigt, was ich natür­lich nur befür­wor­ten kann.

Spiele Comic Ritter - Die Botschaft - Kampfscheibe

sieht nicht ohne Grund schon ganz schön gebeu­telt aus

Apro­pos Kampf: die Kampf­schei­be ist ein guter Wür­fel­er­satz! Vor allem dann, wenn man unter­wegs ist und man eben kei­ne Wür­fel benut­zen kann. Natür­lich ist so ein Sys­tem auch immer davon abhän­gig, dass man sich nicht selbst beschum­melt. Aber trotz­dem hat mich die­se Idee über­zeugt – bringt die­se doch auch eine höhe­re Tie­fe ins Spiel­ge­sche­hen.

Wei­ter­hin beschäf­ti­ge ich mich ger­ne mit den SPIELE-COMICS, weil die Bil­der nun ein­mal eine zusätz­li­che Dimen­si­on beim Spie­len eröff­nen. Wie­der habe ich den ein oder ande­ren gehei­men Hin­weis erst nach mehr­ma­li­gen Besuch der Orte ent­deckt. Somit kann man also pro­blem­los das Buch mehr­mals durch­spie­len, zumal auch ver­schie­de­ne Hand­lungs­strän­ge zu erle­ben sind. Hin­zu kommt noch, dass die Geschich­te wei­ter­hin mit der rich­ti­gen Pri­se Humor gewürzt ist.

Spiele Comic Ritter - Die Botschaft - Charaktere

man sieht sich bestimmt bald wie­der

Fazit: Ich kann das Fazit knapp hal­ten (was schließ­lich auch der Sinn an einem Fazit ist). Ich wur­de wie­der bes­tens unter­hal­ten und freue mich auf wei­te­re Fäl­le. Denn jetzt, wo ich die Bot­schaft erfolg­reich über­mit­teln konn­te, beginnt schließ­lich erst die eigent­li­che Geschich­te…

Titel Spie­le-Comic Aben­teu­er: Rit­ter – Die Bot­schaft
Autor Shuky
Illus­tra­tio­nen Waltch und Novy
Dau­er mehr­mals 90 bis 120 Minu­ten
Spie­le­ran­zahl 1 Spie­ler
Ziel­grup­pe comi­c­af­fi­ne Aben­teu­rer
Ver­lag Pega­sus
Jahr 2018

Ich bedan­ke mich bei Pega­sus für die Bereit­stel­lung eines Rezen­si­ons­ex­em­plars. Ich bin mir sicher, dass durch die­se Bereit­stel­lung mei­ne Mei­nung nicht beein­flusst wur­de. Die Bespre­chung spie­gelt mei­ne gemach­te Erfah­rung wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere