kritisch gespielt: Forum Trajanum

Forum Trajanum von Stefan Feld – erschienen bei Huch!

Forum Trajanum - Cover
Foto: Huch!

Vor eini­ger Zeit über­legt ich mir, dass ich doch ein­mal eine Top-Lis­te zu Spie­len machen könn­te, die the­ma­tisch im alten Rom ange­sie­delt sind. Sehr schnell kam ich dabei auf eine Fül­le guter Kan­di­da­ten. Aller­dings hat­te ich das Gefühl, dass eine sol­che Lis­te noch kür­zer Bestand hät­te, als ande­re Lis­ten. Denn das alte Rom ist und bleibt ein gern gewähl­tes The­ma in den Redak­tio­nen. Viel­leicht soll­te ich es mir also ein­fa­cher machen und eine sol­che Top-Lis­te nur mit Spie­len von Ste­fan Feld erstel­len. REVOLTE IN ROM hät­te da einen Platz sicher, CARPE DIEM wohl auch. Und, so viel sei vor­weg genom­men, FORUM TRAJANUM wür­de eben­falls nicht feh­len.

The­ma... ist gene­rell nicht das Mar­ken­zei­chen von Ste­fan Feld. So wirkt auch das The­ma von FORUM TRAJANUM auf­ge­setzt. Aller­dings stört es auch nicht. In FORUM TRAJANUM sind die Spie­ler Ver­wal­ter einer von Kai­ser Tra­jan gegrün­de­ten Colo­nia. Die­se gilt es einer­seits nun aus­zu­bau­en, ande­rer­seits aber auch, Tra­jan davon in Rom zu unter­rich­ten und beim Bau des Forum Tra­ja­num zu hel­fen.

Forum Trajanum - Spielbrett
ganz am Anfang noch gänz­lich unbe­baut

Illus­tra­tio­nen… sind von Micha­el Men­zel und bre­chen mit einem aktu­el­len Trend. Denn im Gegen­satz zu CARPE DIEM und CITY OF ROME aus dem aktu­el­len Jahr­gang liegt hier ein aktu­el­les Rom-Spiel vor, wel­ches rich­tig hübsch anzu­se­hen ist. Ein wenig fühlt man sich zwar an Men­zels Arbei­ten zu DIE BAUMEISTER DES COLOSSEUMS erin­nert, aber das Kolos­se­um steht bekannt­lich nicht weit vom Tra­jans­fo­rum ent­fernt (etwa 750 m). Passt also schon. Ein­zig irri­tiert war ich davon, dass teil­wei­se die Schat­ten nicht alle in die glei­che Rich­tung fal­len.

Forum Trajanum - Bauteile
Mus­ter­haus­sied­lung in Rom?

Aus­stat­tung… ist qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig und üppig – aller­dings auch nicht so üppig, dass es unbe­dingt die­se über­brei­te Box benö­tigt hät­te (es sei denn, man hat hier schon Platz für mög­li­che Erwei­te­run­gen ein­kal­ku­liert). In die­ser Box sind jeden­falls vie­le bun­te Holz­fi­gu­ren und noch mehr bun­te Papp­plätt­chen ent­hal­ten. Neben einem zen­tra­len Spiel­plan bekommt jeder Spie­ler auch noch ein eige­nes Tableau (sei­ne "Colo­nia"), wel­ches zu Beginn mit einer Unmen­ge an ver­deck­ten Colo­nia­plätt­chen gefüllt wird. Als Spiel­mo­tor fun­gie­ren die Stra­ßen­kar­ten, wäh­rend die Tra­jans­kar­ten nur für Wer­tun­gen wich­tig sind.

Forum Trajanum - Start
Lei­chen pflas­tern den Weg? Mit­nich­ten, viel­mehr fin­det man Per­so­nal auf den Stra­ßen.

Ablauf… über drei Run­den deckt man nach und nach zwei Colo­nia­plätt­chen auf dem eige­nen Tableau auf. Aus wel­cher Spal­te bzw. Zei­le man die­se nimmt, dass geben die Stra­ßen­kar­ten vor – schließ­lich stel­len die­se Rei­hen Stra­ße in der eige­nen Colo­nia dar. Auf den bis­her unbe­kann­ten Rück­sei­ten die­ser Plätt­chen sind Res­sour­cen abge­bil­det, so dass es immer wie­der eine schö­ne Über­ra­schung ist, die Plätt­chen auf­zu­de­cken. Dum­mer­wei­se darf man aber nur eines die­ser bei­den Plätt­chen selbst behal­ten und muss das ande­re an den Spiel­nach­barn wei­ter­ge­ben (von dem man aller­dings auch eines bekommt). Gewöhn­lich benutzt man dann eines die­ser Plätt­chen und erhält neue Arbei­ter oder ande­re Vor­tei­le, mit denen man nach­fol­gend Bau­plätt­chen auf sein Tableau legen darf. Als Beloh­nung darf man anschlie­ßend auf bestimm­ten Leis­ten vor­rü­cken oder eige­ne Gesand­ten ins Forum legen (das sind die vor­ma­lig genutz­ten eige­nen Colo­nia­plätt­chen).

Forum Trajanum - Karten
ohne Kar­ten geht nichts

Das macht man pro Run­de vier­mal und dann ergibt es eine Wer­tung für die Gesand­ten am Forum. Außer­dem geben die Tra­jans­kar­ten gewis­se Kon­stel­la­ti­on von Bau­plätt­chen in der eige­nen Colo­nia vor, für die man dann eben­falls mit Punk­ten belohnt wird.

Forum Trajanum - Spielsituation
noch viel Platz im Forum

Wie man das von Ste­fan Feld kennt, ist das aber nur der gro­be Rah­men. Denn dar­über hin­aus gibt es noch eini­ge Zusatz­re­geln. So kann man sich bestimm­te Vor­tei­le frei­schal­ten, die man dann aber auch regel­mä­ßig bezah­len muss. Auch das Bau­en der Gebäu­de in der eige­nen Colo­nia soll­te nicht ohne Sinn und Ver­stand gemacht wer­den – auch weil neben den Tra­jans­kar­ten über Bau­krä­ne noch zusätz­li­che Punk­te gene­riert wer­den kön­nen.

Das gefällt mir nicht so gut: Die größ­te Hür­de an FORUM TRAJANUM ist die Spiel­re­gel. Denn die­se ist lei­der unnö­tig kom­pli­ziert auf­ge­baut und geschrie­ben. Es ist immer schwer in Wor­te zu fas­sen, war­um mich eine Regel nicht über­zeugt. Aber im Ver­gleich zu den Regeln bspw. von Hans-im-Glück, Queen Games oder alea fällt auf, dass noch viel Luft nach oben bezüg­lich der Über­sicht­lich­keit bzw. der Didak­tik besteht. So wären farb­li­che Zuord­nun­gen eben­so hilf­reich wie eine gute Ver­schlag­wor­tung. Ja, die Regeln sind klein­tei­lig – nichts ande­res ist man von Ste­fan Feld gewohnt. Aber es gab bei ande­ren Spie­len schon wesent­lich erfolg­rei­che­re Ver­mitt­lun­gen der Regeln. Die­se sind näm­lich gar nicht so kom­pli­ziert, wie man das beim ers­ten Lesen befürch­tet. Viel­leicht wäre es schon hilf­reich, die Regeln in einem äuße­ren For­mat zu dru­cken, das ansatz­wei­se der Box­grö­ße ent­spricht. Dann hät­ten älte­re Men­schen auch weni­ger Pro­ble­me mit der klei­nen Schrift­grö­ße.

Forum Trajanum - Farbsinnesstörung
Wer unter Farb­sinn­stö­run­gen lei­det, hat es nicht leicht.

Noch mehr Pro­ble­me als älte­re Men­schen mit der Schrift­grö­ße haben aber Men­schen, die unter Farb­sinn­stö­run­gen lei­den. Die Gra­fik­ge­stal­tung ver­sucht zwar über hin­ter­leg­te Sym­bo­le dem ent­ge­gen zu wir­ken, aller­dings pas­siert das nicht durch­gän­gig. Auf dem Forum kann ich die Far­ben durch die unter­schied­li­chen Mosai­ken unter­schei­den – auf den Rück­sei­ten der Colo­nia­plätt­chen ist es dahin­ge­gen kaum mög­lich, zwi­schen grü­nen und roten Arbei­tern zu unter­schei­den. Eben­falls sind die Far­ben der Holz­ar­bei­ter nicht unter­schied­lich genug. Ich selbst lei­de glück­li­cher­wei­se nicht unter Farb­sinn­stö­run­gen. Aller­dings lei­den eini­ge Mit­spie­ler dar­un­ter und ich habe mir mal die Mühe gemacht, über eine App dafür ein Gefühl zu bekom­men. Die Ergeb­nis­se sind lei­der Augen öff­nend.

Forum Trajanum - Farben
da gibt es doch noch mehr unter­schied­li­che Far­ben, oder?

Aber auch ohne Farb­sinn­stö­rung muss man hin­ter­fra­gen, war­um die vier Stan­dard­far­be sowohl für den per­sön­li­chen Bereich genutzt wer­den, wie auch für die davon unab­hän­gi­gen Arbei­ter bzw. den ent­spre­chend zuge­ord­ne­ten Bau­wer­ken. Es gibt doch mehr als nur vier Far­ben in unse­rer Welt! Durch sol­che Klei­nig­kei­ten wird ein Spiel kom­pli­zier­ter wahr­ge­nom­men, als es eigent­lich ist. Denn beim Regel lesen denkt man sich dau­ernd, dass da doch noch eine Bezie­hung sein muss, die man aber ledig­lich über­le­sen hat. Fakt ist jedoch: es gibt kei­ne tie­fe­re Bedeu­tung.

Die Spiel­re­gel emp­fiehlt Anfän­gern ein abge­speck­tes Spiel. Dabei wird ledig­lich nur eine Tra­jans­kar­te für das Spie­len­de benutzt und die­ses Wer­tungs­ele­ment fin­det ansons­ten in den Zwi­schen­wer­tun­gen nicht statt. Dadurch fokus­siert sich das Spiel aber zu sehr auf die Forums­wer­tun­gen – was dem Spiel mei­ner Mei­nung nach nicht gut tut. Ich fand FORUM TRAJANUM nach einer sol­chen Ein­stei­ger­par­tie eher mäßig. Erst durch die Vor­ga­ben der Tra­jans­kar­ten ent­fal­tet es sein vol­les Poten­ti­al. Scha­de wäre es nun, wenn man­che Neu­lin­ge durch ein eher ernüch­tern­des Ein­stiegs­spiel ganz die Fin­ger von FORUM TRAJANUM las­sen wür­den. Mei­nen Spie­le­grup­pen habe ich des­we­gen immer gleich das "vol­le" Spiel zuge­mu­tet, was meist auch kein Pro­blem war. Dadurch, dass FORUM TRAJANUM von der Auf­ma­chung her ohne­hin nicht als leich­tes Fami­li­en­spiel ange­se­hen wird, hal­te ich die­ses Ein­stei­ger­spiel für ver­zicht­bar. Wenn man erst ein­mal die Mecha­ni­ken ler­nen will, dann schla­ge ich eher vor, eine kom­plet­te Run­de mit allen Wer­tun­gen als Ein­stieg zu spie­len und dann noch­mals von vor­ne anzu­fan­gen.

Forum Trajanum - Boxluft
prall­voll ist etwas ande­res – und ordent­lich ist es auch nicht

Über die vie­le Luft in der Box habe ich schon eine klei­ne Spit­ze los­ge­las­sen. Nun war­te ich auf fin­di­ge Dritt­an­bie­ter, die mir für die­se Box ein ver­nünf­ti­ges Inlay anbie­ten. Vor allem ver­bin­de ich damit die Hoff­nung, dass der Auf­bau schnel­ler erle­digt wer­den kann. Denn es dau­ert gefühlt genau so lan­ge, das Spiel kom­plett auf­zu­bau­en, wie es dann schluss­end­lich auch zu spie­len. Ja, ich über­trei­be gera­de maß­los, aber der Auf­bau braucht wirk­lich sei­ne Zeit und hält manch­mal davon ab, das Spiel am Abend noch auf den Tisch zu brin­gen.

Forum Trajanum - Zwischenstand
die Schiff-Stra­ße ist schon voll gebaut

Spie­le­risch fan­den es eini­ge Mit­spie­ler ner­vig, dass man durch unge­schick­tes Spie­len dafür sor­gen kann, kei­ne eige­nen Colo­nia­plätt­chen mehr auf­neh­men zu kön­nen. Dies pas­siert dann, wenn schon alle Plätt­chen in den aktu­ell akti­vier­ten Stra­ßen auf­ge­deckt wor­den sind. Das sehe ich aber als nicht so schlimm an. Einer­seits kann man sich aktiv dage­gen schüt­zen, wenn man noch genü­gend wei­ße Tri­bu­ne im eige­nen Vor­rat hat. Ande­rer­seits bekommt man trotz­dem noch ein Plätt­chen vom Mit­spie­ler. Ja, das ist dann ein wenig unglück­lich. Aber man hat sich auch aktiv in die­se Situa­ti­on gebracht – meist des­we­gen, weil man spä­ter mäch­tig über die Tra­jans­kar­ten punk­ten möch­te. Dann muss man mei­ner Mei­nung nach auch mit die­sem Nach­teil leben kön­nen. Es ist also nicht so, dass man sich bereits gespiel­te Kar­ten unbe­dingt mer­ken müss­te, um sich nicht in die­se (sel­te­ne) Situa­ti­on zu brin­gen.

Forum Trajanum - Detail

Das gefällt mir gut: Man soll­te sich von der Fül­le an Mate­ri­al und Regel­um­fang nicht abschre­cken las­sen. Im Grun­de genom­men ist FORUM TRAJANUM schnell zu ler­nen auch zu spie­len. Die Mecha­ni­ken sind fix ver­in­ner­licht und einen nicht uner­heb­li­chen Teil spielt man auch gleich­zei­tig. So geht eine Par­tie meist recht flott. Auf­grund des nicht uner­heb­li­chen Auf­wands beim Auf­bau wird vor allem bei 2‑Per­so­nen-Par­ti­en meist ger­ne gleich im Anschluss eine Revan­che gewährt. Dass die­ser Wun­sche auf­kommt, sagt doch eini­ges über die spie­le­ri­sche Qua­li­tät von FORUM TRAJANUM aus, oder? Denn wie­der gelingt es Ste­fan Feld, einen for­dern­den Mecha­nis­mus-Mix zu kre­ieren, der aller­dings kei­nes­falls über­for­dert. Es müs­sen immer wie­der vie­le klei­ne Ent­schei­dun­gen getrof­fen wer­den. Wel­ches Colo­nia­plätt­chen will ich behal­ten und wel­ches gebe ich wei­ter? Baue ich an die­ser oder an jener Stel­le. Will ich mich auf die Tra­jans­kar­ten kon­zen­trie­ren oder mache ich den Groß­teil mei­ner Punk­te über die Leis­ten oder über das Forum?

Beson­ders gut gefällt mir dabei die Varia­bi­li­tät. Das beginnt ganz pro­fan natür­lich mit der Zusam­men­set­zung der eige­nen Colo­nia. Man weiß nie, wann wel­che Plätt­chen ins Spiel kom­men. Somit ist FORUM TRAJANUM sicher­lich sehr tak­tisch geprägt. Aller­dings muss man auch stra­te­gisch den­ken. In die­sem Zusam­men­hang sind die Tra­jan­kar­ten unbe­dingt zu beach­ten. Von die­sen 12 Kar­ten sind pro Par­tie aber nur 3 im Spiel. Somit erge­ben sich immer ande­re Vor­ga­ben – und die­se gilt es zu beach­ten und das eige­ne Spiel dar­auf aus­zu­rich­ten. Nur wer dies­be­züg­lich anpas­sungs­fä­hig ist, wird am Ende auch erfolg­reich spie­len. Muss man in einer Par­tie vie­le bun­te Bau­wer­ke errich­ten, sind in einer ande­ren Par­tie eher die grau­en Gebäu­de gefragt. Dies bedeu­tet auch, dass man die Spe­zi­fi­ka­tio­nen ent­spre­chend wäh­len soll­te.

Forum Trajanum - Armee
alle fol­gen dem Kon­sul

Das Mate­ri­al habe ich oben wegen der Farb­män­gel ein wenig kri­ti­siert. Aller­dings muss man dabei beach­ten, dass dies haupt­säch­lich Men­schen betrifft, die unter Farb­sinn­stö­run­gen lei­den. Wer damit kei­ne Pro­ble­me hat, wird mit dem Mate­ri­al sehr zufrie­den sein. Denn hier­bei wird sicher­lich nicht am fal­schen Ende gespart. Die ein­zel­nen Arbei­ter hät­ten sicher­lich auch als nor­ma­le Holz­wür­fel daher kom­men kön­nen. Oder als Start­spie­ler­mar­ker hät­te ein Papp­plätt­chen gereicht. Glück­li­cher­wei­se wur­de sich aber anders ent­schie­den und das fül­li­ge Mate­ri­al macht ent­spre­chend Spaß, in die Hand zu neh­men. Genau­so wenig wur­de dan­kens­wer­ter­wei­se auch beim Gra­fi­ker gespart, so dass man FORUM TRAJANUM nicht nur wegen des Spiel­werts ger­ne auf den Tisch brin­gen wird.

Fazit: Rom ist oft­mals eine spie­le­ri­sche Rei­se wert (klei­ner Exkurs: und ganz sicher auch eine wirk­li­che Rei­se). FORUM TRAJANUM reiht sich da pro­blem­los ein, auch wenn es ganz woan­ders the­ma­tisch ver­or­tet sein könn­te. Doch ist das The­ma ohne­hin nur zweit­ran­gig. Glanz­stück ist sicher­lich wie­der die schö­ne Kom­bi­na­ti­on ver­schie­de­ner Mecha­ni­ken, die mei­ne "Würfelschubser"-Interessen voll­auf anspricht.

 

Titel Forum Tra­ja­num
Autor Ste­fan Feld
Illus­tra­tio­nen Micha­el Men­zel
Dau­er 60 bis 90 Minu­ten
Spie­le­ran­zahl 2 bis 4 Spie­ler
Ziel­grup­pe regel­ge­wohn­te Ken­ner­spie­ler
Ver­lag Huch!
Jahr 2018

 

Ich bedan­ke mich bei Huch! für die Bereit­stel­lung eines Rezen­si­ons­ex­em­plars. Ich bin mir sicher, dass durch die­se Bereit­stel­lung mei­ne Mei­nung nicht beein­flusst wur­de. Die Bespre­chung spie­gelt mei­ne gemach­te Erfah­rung wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere