Schlagwort-Archiv: Man singt deutsch

Clueso – Vier Jahreszeiten an einem Tag

Clueso - Handgepäck I

Von Clueso hatte ich schon vor gut zwei Jahren einen Ohrwurm. Kein Wunder, würde ich mich doch als Fan von ihm bezeichnen. Umso verwundeter war ich, dass das diesjährige Album „Handgepäck I“ mich nach erstmaligen Hören komplett kalt gelassen hat. Ich war ziemlich enttäuscht, da es mich so gar nicht abholte. Mittlerweile hat sich das aber geändert und so geht… weiterlesen »

Man singt deutsch – Teil 8

Man singt deutsch - Teil 8 - Cover

Von fußballberauschter und somit nationaler Euphorie sind wir nach der WM-Auftaktniederlage gegen Mexiko weit entfernt. Da gilt es neue Anreize zu schaffen! Wenn wir also schon keine Fußball-Lieder grölen, bedeutet es doch nicht, dass man jetzt auf das lauthalse Mitsingen anderer Songs verzichten muss. Das geht bekanntlich am einfachsten in der Muttersprache, weswegen ich nun einen neuen Teil meiner beliebten… weiterlesen »

Die Fantastischen Vier – Endzeitstimmung

Die Fantastischen Vier - Captain Fantastic

mein aktueller Ohrwurm: Die Fantastischen Vier – Endzeitstimmung Leute, die mich etwas besser kennen, werden wohl über das Erscheinungsdatum dieses Beitrages schmunzeln. Ich hatte ihn schon etwas länger auf Halde, habe ihn aber bewusst für heute zurück gehalten. In Zeiten von Donald Trump ist es leider mittlerweile unerheblich, dass der 12. Juni der Geburtstag von Georg W. Bush ist. Ob… weiterlesen »

Lotte – Pauken

      Keine Kommentare zu Lotte – Pauken
Lotte - Querfeldein

mein aktueller Ohrwurm: Lotte – Pauken Nachdem mein letzter Ohrwurm eher dem Karneval geschuldet war, heute wieder etwas ernsthafter  bzw. Jahreszeit kompatibler. Wobei ich Querbeat trotz Fastenzeit immer noch höre. Ganz aktuell aber öfters im Ohr ist Lotte mit ihrem Lied „Pauken“. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, wann der Ersthörkontakt aufgetreten ist. Wahrscheinlich bei einem meiner wilden Spotify-Ritte…. weiterlesen »

Querbeat – Hück oder nie

Fettes Q - Querbeat

mein aktueller Ohrwurm: Querbeat – Hück oder nie Das Schöne an wordpress ist: man kann Beiträge so steuern, dass sie zu einer ganz bestimmten Uhrzeit veröffentlicht werden. So kann man sich also vom Motto: „hück oder nie“ lösen und dafür sorgen, dass dieser Ohrwurm-Beitrag genau um 11:11 Uhr online geht. Das Ganze hat natürlich den Hintergrund, dass dies für einen… weiterlesen »

Selig – DJ

      Keine Kommentare zu Selig – DJ
SELIG - kashmir karma - cover

Ha, heute Abend ist es wieder so weit: endlich mal wieder ein SELIG Konzert! Wie schon vor über 20 Jahren geht es ab in die Batschkapp nach Frankfurt – nur dass es nicht mehr die alte Batschkapp aus dem Jahr 1995 ist. Egal, ich habe mich doch auch verändert – genauso wie SELIG. Obwohl, deren neustes Album KASHMIR KARMA erinnert… weiterlesen »

Ansa Sauermann – Reise

      Keine Kommentare zu Ansa Sauermann – Reise
Ansa Sauermann - Weiße Liebe

Ansa Sauermann ist wieder so eine zufällige Entdeckung beim Durchstöbern der Neuheiten (dazu ein Tipp an Plattenfirmen: interessante Cover verleiten mich sehr dazu, mal neues auszuprobieren). Beim ersten Mal hören war das schon ganz nett, auch der Zweit- und Dritteindruck haben mich nicht verschreckt. Bei den Texten und auch der Produktion fehlt mir manchmal noch etwas die Finesse – aber… weiterlesen »

Bodo Wartke – Frühlingsgefühle

Klaviersdelikte - Bodo Wartke

Bodo Wartke hat schon den ein oder anderen Ohrwurm bei mir im Hirn fabriziert. Wer diesen Reimpoeten am Klavier noch nicht erlebt hat, der hat in meinen Augen definitiv ein Highlight deutscher Kabarettkunst verpasst. Aktuell begleitet mich wieder sein Lied über die ganz speziellen Frühlingsgefühle – auch wenn ich selbst zum Glück nicht darunter leide. Nachfolgend ein Link zum Musikvideo… weiterlesen »

Elias Hadjeus – Vorglühen

Elias Hadjeus - Wir brauchen nichts

Über Elias Hadjeus bin ich eher zufällig durch die Playlist eines Freundes gestolpert – und kann mich seit dem nicht mehr so wirklich entziehen. Sein Album „Wir brauchen nichts.“ ist richtig schön abwechlsungsreich und voller guter Musik. Vor allem der Opener „Vorglühen“ hat es mir angetan, das weitere Album ist aber auch zu empfehlen! Glücklicherweise also nicht ein weiterer deutscher… weiterlesen »

Henning Wehland – Der Affe und ich

Henning Wehland - Der Letzte an der Bar

Der Name Henning Wehland sagte mir ersteinmal gar nichts. Nach kurzer Recherche dann das große „Aha“: Henning Wehland gründete 1990 die von mir durchaus gerne gehörte Band H-Blockx. Nun ist aber Wehland solo unterwegs – und auch noch auf deutsch. So ganz kann er aber natürlich seine „Herkunft“ nicht leugnen, so dass im Ergebnis ein für mich ein sehr interessantes… weiterlesen »