Kategorie-Archiv: kritisch gespielt

kritisch gespielt: Ruchlos

      Keine Kommentare zu kritisch gespielt: Ruchlos
Ruchlos - Box

Ruch­los von Roland Mac­Do­nald – erschie­nen bei Board Game Cir­cus Ich habe kei­ne Ahnung, wie vie­le blö­de Wit­ze sich Autor Roland Mac­Do­nald mit die­sem Namen im Lau­fe sei­nes Lebens anhö­ren muss­te. Aber viel­leicht sind die­se der Grund, war­um er mit RUCHLOS sein Erst­lings­werk im Pira­ten­zeit­al­ter spie­len lässt. Denn wie die Cove­r­il­lus­tra­ti­on ein­drucks­voll zeigt, muss­te man damals bestimmt vor­sich­tig sein mit... wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Hadara

      Keine Kommentare zu kritisch gespielt: Hadara
Hadara - Box

Hadara von Ben­ja­min Schwer – erschie­nen im Hans im Glück Ver­lag "Ein­mal die Welt­ge­schich­te in 60 Minu­ten bit­te!" So könn­te man auch das Cover­bild von HADARA deu­ten. Doch jeder, der sich ein wenig mit Enzy­klo­pä­di­en aus­ein­an­der gesetzt hat, wird wis­sen, dass das nicht ver­nünf­tig funk­tio­nie­ren kann. Selbst die recht zusam­men­ge­fass­te "Eine kur­ze Welt­ge­schich­te für jun­ge Leser" von Ernst H. Gom­brich... wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Natives

      Keine Kommentare zu kritisch gespielt: Natives
Natives - Box

Nati­ves von der Autoren­grup­pe Treh­gran­nik (Ana­to­ly Shkly­arov, Ale­xey Palts­ev und Ale­xey Kon­nov) – erschie­nen im KOSMOS Ver­lag In mei­nem letz­ten Bei­trag habe ich die Fra­ge gestellt, wann ist ein Knei­pen­spiel ein Knei­pen­spiel? Ähn­lich könn­te ich nun bei NATIVES machen: ab wann ist ein Wes­tern­spiel ein Wes­tern­spiel? Denn auch wenn in NATIVES offen­kun­dig (und platt gespro­chen) India­ner­stäm­me auf­tre­ten, dann feh­len einem... wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Die Tavernen im tiefen Thal

Die Tavernen im tiefen Thal - Box

Die Taver­nen im tie­fen Thal von Wolf­gang Warsch – erschie­nen bei Schmidt Spie­le Was zeich­net ein Knei­pen­spiel aus? Dass es the­ma­tisch in einer Knei­pe ange­sie­delt ist oder dass es in einer Knei­pe spiel­bar ist? Den ers­ten Punkt erfül­len DIE TAVERNEN IM TIEFEN THAL bes­tens – den zwei­ten Punkt dafür aber über­haupt nicht. Selbst auf Bier­bän­ken ist eine Par­tie nur bedingt... wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Silver and Gold

Silver & Gold - Box

Sil­ver & Gold von Phil Wal­ker-Har­ding – erschie­nen im Nürn­ber­ger-Spiel­kar­ten-Ver­lag Bei SILVER & GOLD muss ich immer an einen BAP-Song den­ken*. Der wird nur unwe­sent­lich anders geschrie­ben ("Sil­ver un Jold") und ist mir des­we­gen im Gedächt­nis geblie­ben, weil er eine herr­lich unauf­ge­reg­te Geschich­te erzählt. Und damit kann ich wun­der­bar den Bogen zu SILVER & GOLD span­nen. Denn die­ses ist, so... wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Villainous

Villainous - Box

Vil­lain­ous von Pros­pe­ro Hall – erschie­nen bei Won­der For­ge (Ravens­bur­ger) Mei­ne Eng­lisch­kennt­nis­se sind zuge­ge­be­ner­ma­ßen nicht die bes­ten. Aus die­sem Grund habe ich eini­ge Zeit gebraucht, bis mir den Titel VILLAINOUS halb­wegs flüs­sig über die Lip­pen ging. Eine Zeit lang habe ich es ledig­lich "das Dis­­ney-Spiel" genannt. Da ich damit aber bei den Mit­spie­lern fal­sche Erwar­tun­gen geweckt habe, muss­te ich mir... wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Sherlock – die ersten 3 Fälle

Sherlock - Letzter Aufruf - Box

Sher­lock – die ers­ten drei Fäl­le ("Letz­ter Auf­ruf", "Der Fluch des Qhaqya" und "Tod am 4. Juli") von Josep Izquier­do und Mar­ti Lucas – erschie­nen bei Aba­cus­spie­le Sher­lock Hol­mes bleibt ein belieb­tes The­ma im Brett­spiel­kos­mos. Der Über-Dete­k­­tiv ist als Teil der Pop­kul­tur ein­fach DER Anker­punkt, wenn es um kri­mi­na­lis­ti­sche Rät­sel geht. Viel­leicht mache ich dazu auch bald mal eine Top-Lis­­te.... wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Cat Crimes

Cat Crimes - Box

Cat Cri­mes – erschie­nen bei Think­Fun Kat­zen sind ja so süüüüß! Kein Wun­der, dass das hal­be Inter­net nur aus Kat­zen­bil­dern besteht. Aber Obacht! Kat­zen kön­nen es faust­dick hin­ter den Ohren haben. Ist nur eine Kat­ze im Haus, dann weiß man recht schnell, wer für das dor­ti­ge Cha­os in eige­ner Abwe­sen­heit ver­ant­wort­lich ist. Schwie­ri­ger wird es, wenn meh­re­re Art­ge­nos­sen zusam­men unter... wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Die Quacksalber von Quedlinburg: Die Kräuterhexen

QVQ Die Kräuterhexen - Box

Die Quack­sal­ber von Qued­lin­burg: Die Kräu­ter­he­xen von Wolf­gang Warsch – erschie­nen bei Schmidt Spie­le Ich ver­tre­te wei­ter­hin die Mei­nung, dass der Frau­en­an­teil in der Bret­t­­spiel-Sze­­ne erhöht wer­den soll­te. Sei es durch mehr Autorin­nen, Redak­teu­rin­nen, Medi­en­ver­tre­te­rin­nen oder auch ein­fach Prot­ago­nis­tin­nen in Spie­len. Aller­dings bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich dann damit glück­lich bin, dass auf­grund die­ser Mei­nung nun... wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Ohanami

      2 Kommentare zu kritisch gespielt: Ohanami
Ohanami - Box

Oha­na­mi von Stef­fen Benn­dorf – erschie­nen im Nürn­ber­ger-Spiel­kar­ten-Ver­lag Nach­dem ich schon im letz­ten Bei­trag eine inter­es­san­te Neu-Kom­­bi­­na­­ti­on eines Draf­­ting-Spiels vor­ge­stellt habe, mache ich mit OHANAMI gleich so wei­ter. Denn man kann wohl mit Fug und Recht behaup­ten, dass THE GAME Pate für OHANAMI war. Wen die­se Kom­bi­na­ti­on zurecht ver­wun­dert, der soll­te sich aber ein­mal den Namen des Autors genau­er anse­hen.... wei­ter­le­sen »