Kategorie-Archiv: dies uns das

Ich packe meinen Koffer – Sommer 2018

Ich packe meinen Koffer - Sommer 2018

So langsam darf ich mich mit meinem Urlaub befassen. Darauf freut man sich einerseits wie Bolle, andererseits sind noch stressige Tage davor zu absolvieren. Deswegen gehe ich auch schon etwas früher mit meinem Blog in die Sommerpause. Bevor diese nun heute beginnt, gibt es aber noch ein kleines Schmankerl. In den guten alten Zeiten hat uns Guido Heinecke immer mit… weiterlesen »

Der nasse Fisch von Volker Kutscher

Der nasse Fisch von Volker Kutscher

zuletzt gelesen: „Der nasse Fisch“ von Volker Kutscher Nach DAS BUCH IN DEM DIE WELT VERSCHWAND nun also ein weiterer historischer Krimi – ich nähere mich aber dem Hier und Jetzt. Denn DER NASSE FISCH spielt in Berlin im Jahre 1929 (um genauer zu sein bzw. um Wikipedia zu glauben: im Blutmai). Wie mir hinterher klar wurde, ist es auch… weiterlesen »

Das Buch in dem die Welt verschwand von Wolfram Fleischhauer

Das Buch in dem die Welt verschwand von Wolfram Fleischhauer

zuletzt gelesen: „Das Buch in dem die Welt verschwand“ von Wolfram Fleischhauer Ich gebe es zu, ich war mir etwas unsicher. Gehört nun in den Titel DAS BUCH IN DEM DIE WELT VERSCHWAND  ein Komma oder nicht. Auch der Verlag war sich da nicht sicher. Auf dem Cover-Bild fehlt es, der Buchrücken führt es aber auf. Man könnte nun also trefflich… weiterlesen »

DNA von Yrsa Sigurdardóttir

DNA von Yrsa Sigurdardóttir

zuletzt gelesen: „DNA“ von Yrsa Sigurdardóttir Ich glaube, ich habe den Überblick über die ganzen nordischen Thriller-Autoren verloren. Vor 20 Jahren (als ich auch noch die Buchmesse Frankfurt besuchte) war das noch übersichtlicher und da hatte ich dann so meine Favoriten (Mankell, Nesser und Dahl). So war ich bspw. überrascht, als ich feststellen durfte, wie viele Werke Yrsa Sigurdardóttir schon… weiterlesen »

Pandemie von Daniel Kalla

      Keine Kommentare zu Pandemie von Daniel Kalla
Pandemie von Daniel Kalla

zuletzt gelesen: „Pandemie“ von Daniel Kalla In der Brettspielszene hat der Titel PANDEMIE einen sehr wohlklingenden Klang. Das tolle kooperative Spiel von Matt Leacock wird bei uns seit Jahren dauerhaft gespielt. Schon in der Basisversion ist das Spiel packend, als Legacy-Variante um so mehr. Deswegen hat dieses Spielprinzip in diesem Jahr auch völlig zurecht einen Sonderpreis der Spiel-das-Jahres-Jury erhalten. Wenn… weiterlesen »

Qualityland von Marc-Uwe Kling

Qualityland von Marc-Uwe Kling

zuletzt gelesen: „Qualityland“ von Marc-Uwe Kling Ich gebe es zu: ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass Marc-Uwe Kling auch etwas anderes kann als Känguru-Geschichten. Und gleich vorweg: ich habe mich mächtig geirrt! Nachdem ich die Känguru-Triologie beendet hatte und im Nachklapp noch das ein und das andere Spiel dazu kloppte, war ich mir sicher, dass man nun nichts mehr… weiterlesen »

Die Königin der Flammen von Anthony Ryan

Die Königin der Flammen von Anthony Ryan

zuletzt gelesen: Die Königin der Flammen von Anthony Ryan (Teil 3 der Rabenschatten-Triologie) Nach dem mich der ersten beiden Teile der RABENSCHATTEN-Triologie (DAS LIED DES BLUTES und DER HERR DES TURMES) doch recht gut gefallen haben, musste ich leider fest stellen, dass der letzte Teil des Triologie DIE KÖNIGIN DER FLAMMEN leider etwas abfällt. Wieder erzählt Autor Anthony Ryan die… weiterlesen »

Die Bücherdiebin von Markus Zusak

Die Bücherdiebin von Markus Zusak

zuletzt gelesen: „Die Bücherdiebin“ von Markus Zusak Eigentlich könnte ich es mir einfach machen. Statt viele Worte zu DIE BÜCHERDIEBIN zu verlieren, konnte ich auch lediglich sagen: bitte lesen! Allerdings wäre es ja sinnlos, einen Blogbeitrag zu dem Buch zu schreiben, wenn ich nicht zumindest ansatzweise darlegen würde, wie ich zu dieser Aufforderung komme. Leider kann ich nicht mehr erzählen,… weiterlesen »

grüner Steher in München

      Keine Kommentare zu grüner Steher in München
grüner Steher in München

Bevor morgen die kleine Osterpause vorbei ist und ich wieder etwas über Brettspiele schreibe, heute mal wieder ein kleiner Beitrag zu etwas untewegs gesehenes: ein grüner Steher in München. „Hä? Grüner „Steher“, was will der denn von mir?“ Ich bin nun einmal Verkehrsingenieur und befasse mich beruflich unter anderem mit Lichtsignalanlagen (bzw. umgangssprachlich: „Ampeln“). Dabei werden eben auch Begriffe wie… weiterlesen »

Das barmherzige Fallbeil von Fred Vargas

Das barmherzige Fallbeil von Fred Vargas

zuletzt gelesen: „Das barmherzige Fallbeil“ von Fred Vargas Man wird immer mal wieder gefragt, ob man einem nicht mal ein gutes Buch oder einen guten Autor empfehlen kann. Meistens fällt mir das recht leicht – aber bei Fred Vargas bin ich mir dann immer unsicher. Ich mag ihren Stil und vor allem ihre verschrobenen Geschichten sehr gerne. Aber ich kann… weiterlesen »