Kennerspiel

Ein Ken­ner­spiel ist ein Bin­de­glied zwi­schen dem klas­si­schen Fami­li­en­spiel mit ein­fa­chen Regeln und dem Exper­ten­spiel, mit meist äußerst kom­ple­xen Regeln und lan­ger Spielzeit.

Der Begriff Ken­ner­spiel wur­de maß­geb­lich geprägt von der Jury des Spiel des Jah­res e.V., die den Preis "Ken­ner­spiel des Jah­res" seit 2011 jähr­lich ver­leiht und auch eine zusätz­li­che Nomi­nier­ten- und Emp­feh­lungs­lis­te ver­öf­fent­licht. Mitt­ler­wei­le wird die­ser Begriff aber auch von vie­len Ver­la­gen zur bes­se­ren Ein­ord­nung übernommen.

Trotz­dem wird der Begriff Ken­ner­spiel von eini­gen Per­so­nen immer noch miss­ver­stan­den und mit dem Exper­ten­spiel gleich­ge­setzt. Die Fol­ge ist eine nie enden­de Dis­kus­si­on, ob man "so ein seich­tes Spiel wirk­lich für uns Spiele­ken­ner bezeich­nen darf". Die eigent­li­che Defi­ni­ti­on des Spiel des Jah­res e.V. lau­tet aber dahin­ge­gen: "Ken­ner­spie­le sind Spie­ler, die bereits über län­ge­re Zeit Erfah­run­gen mit Brett­spie­len gesam­melt haben und nun mehr Her­aus­for­de­rung suchen". 

Tag im Blog: Ken­ner­spiel

typi­sche Ver­tre­ter: FLÜGELSCHLAG oder ISTANBUL

Flügelschlag - Spielszene
über­schau­ba­re Regeln, aber trotz­dem nicht trivial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.