Aphorismus des Monats – 2019-04

Ha, trotz Zeit­um­stel­lung und ande­rer wid­ri­ger Umstän­de, habe ich es geschafft, pünkt­lich einen neu­en Apho­ris­mus des Monats bereit­zu­stel­len (in die­sem Fall 2019-04).

Lei­der ist die­se Beschrei­bung von Mon­tes­quieu (bzw. Charles de Secon­dat) auch in unse­rer Zeit noch viel zu wahr. Also alle bit­te ent­span­nen und sich am eige­nen Leben erfreu­en. Das ist näm­lich so oder so lebens­wert!

Mon­tes­quieu:

Woll­ten wir glück­lich sein, wäre das schnell erle­digt.
Aber man will nicht nur glück­lich sein, son­dern glück­li­cher als die ande­ren. Und das ist des­halb so schwer, weil wir die ande­ren für glück­li­cher hal­ten, als sie sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere