Catan auf der Insel Mainau

Kurz bevor es in den Urlaub ging, erreich­te mich noch eine klei­ne Pres­se­mit­tei­lung aus dem Hau­se KOSMOS: 10.000 Qua­drat­me­ter gro­ßes CATAN Feld auf der Insel Main­au eröff­net! Da wir ohne­hin die Blu­men­in­sel im Boden­see besu­chen woll­ten, war klar, dass es nun neben dem beein­dru­cken­den Schmet­ter­lings­haus ein wei­te­res fes­tes Ziel auf der Main­au geben wür­de.

Catan Mainau 2020 - Panorama
das Pan­ora­ma­bild zeigt ein wenig die Dimen­sio­nen

Anläss­lich des 25. Geburts­tags wur­de ein CATAN-Feld her­ge­rich­tet, was weit über ledig­lich ein paar Blu­men hin­aus geht. Denn neben den zu erwar­ten­den Pflan­zen wur­den die bekann­ten CATAN-Roh­stoff­fel­der zusätz­lich auch mit ver­schie­de­nen Objek­ten und Boden­be­lä­ge nach­ge­stellt – und natür­lich stand dabei vie­les im Zei­chen des Sechs­ecks. Ich gehe davon aus, dass sich auch das ein oder ande­re leben­de Schaf dort wohl­füh­len wür­de, auch wenn bei unse­rem Besuch ledig­lich eine ent­spre­chen­de Nach­bil­dung vor­han­den war. Glück­li­cher­wei­se war der Räu­ber auch nur als leb­lo­se Figur in klas­si­scher Kon­tur vor­han­den. Sehr gut gefal­len haben mir auch die blau blü­hen­den Pflan­zen im Rand­be­reich, die recht ein­drucks­voll das Meer dar­stel­len.

Aber man kann nicht nur CATAN bewun­dern, son­dern es selbst aktiv erle­ben. In einer angren­zen­den Hüt­te kann man sich ver­schie­de­ne CATAN-Ver­sio­nen aber auch ande­re KOS­MOS-Spie­len aus­lei­hen. Zum Spie­len die­ser Spie­le gibt es einen eige­nen Bereich, der bei unse­rem Besuch lei­der total ver­waist war. Aller­dings hat­te es auch unmit­tel­bar davor gereg­net, was das sehr gerin­ge Inter­es­se erklä­ren kann.

Lei­der war aber auch die Bewer­bung und Weg­wei­sung zum CATAN-Feld noch man­gel­haft. Im Ein­gangs­be­reich der Insel gab es zwar einen Auf­stel­ler mit einem Begrü­ßungs­text und einem typi­schen Cha­rak­ter aus CATAN, aber die­ses Ensem­ble war alles ande­re als ein Eye­cat­cher. Hier hät­te mei­ner Mei­nung nach unbe­dingt Wer­bung mit dem iko­ni­schen CATAN-Cover gemacht wer­den müs­sen. Auch die Weg­wei­sung über die Insel und ins­be­son­de­re kurz vor dem Ziel war noch ver­bes­se­rungs­wür­dig. Wir haben das vor Ort bei der sehr freund­li­chen Mit­ar­bei­te­rin der Spie­le­aus­lei­he ange­spro­chen und ich bin zuver­sicht­lich, dass das mitt­ler­wei­le geän­dert ist.

Denn es wäre doch sehr scha­de, wenn dadurch nur weni­ge Besu­cher die­ses beson­de­re Fleck­chen Main­au fin­den wür­de. Ein Besuch lohnt sich jeden­falls nicht nur für CATAN-Fans!

PS: Und wer sowie­so schon dort in der Nähe ist und den Kin­dern nach dem Kul­tur­pro­gramm auf der Main­au wie­der etwas Spaß gön­nen will, der kann mal das Ravens­bur­ger Spie­le­land ins Visier neh­men. Als pas­sio­nier­ter Brett­spie­ler fin­det man dort doch eini­ge Bekann­te...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.