L.A.M.A. in der Board Game Arena

L.A.M.A. von Reiner Knizia – erschienen bei AMIGO

LAMA - Box
Foto: AMIGO

Ein wenig haben wir wohl alle die Hoff­nung, dass digi­ta­le Spie­le­aben­de der Ver­gan­gen­heit ange­hö­ren. So lang­sam machen die ers­ten Spie­le­treffs wie­der auf, auch wenn dabei ver­schärf­te Regeln gel­ten. Trotz­dem bie­tet ein digi­ta­ler Spie­le­abend auch Vor­tei­le. Denn so kann man mit Leu­ten zusam­men kom­men, die nicht gera­de ums Eck woh­nen. Auch dabei muss man immer mal wie­der auf Mit­spie­len­de war­ten oder es ver­ab­schie­den sich man­che schon frü­her Rich­tung Bett. So blei­ben also wei­ter­hin auch die klei­nen Spie­le inter­es­sant – und in die­ser Kate­go­rie hat nun die Board Game Are­na nun einen Kra­cher bei sich im Pro­gramm: L.A.M.A.!

Die­ses Kar­ten­spiel kann man dort zwar auch run­den­ba­siert spie­len, aber ich kann mir lei­der gut vor­stel­len, dass dabei der eigent­li­che Spiel­reiz ver­lo­ren geht. L.A.M.A. muss man live spie­len – und natür­lich mit ent­spre­chen­dem Trash Talk beglei­ten. Scha­de, dass gleich­zei­tig nicht auch die Par­ty-Edi­ti­on spiel­bar gemacht wur­de. Denn die­se gefällt mir tat­säch­lich noch ein Ticken bes­ser. Aber, was noch nicht ist, kann viel­leicht noch wer­den. Und hof­fen wir mal, dass es nicht wie­der einen Lock­down gibt und wir doch ver­mehrt online spie­len müssen. 

LAMA - Screenshot
Screen­shot einer Par­tie L.A.M.A. [Quel­le: https://boardgamearena.com]

Auch heu­te dan­ken wir all den flei­ßi­gen Betei­lig­ten für die­se digi­ta­le Umset­zung: tsau­nat für die BGA-Ent­wick­lung und dem gan­zen Team im Hin­ter­grund (Autoren, Ver­lag, Illus­tra­to­ren, allen Tes­ten­den usw.)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.