Mitarbeiter des Monats: Jim

01–2021: Jim (aus Gold)

Mitarbeiter des Monats - Jim big
"Dig­ger, Jim Dig­ger mein Name"

Gold scheint eine magi­sche Anzie­hungs­kraft zu haben – was aber viel­leicht auch nur dar­an liegt, dass bspw. der Gold­preis im Jahr 1970 pro Fein­un­ze Gold bei 37,60 US-Dol­lar lag und aktu­ell um etwa 1.250 US-Dol­lar je Fein­un­ze liegt. Da kann man schon ein­mal gie­rig wer­den. So war es auch zu den Zei­ten der ver­schie­de­nen Gold­rausch-Peri­oden ein all zu ver­lo­cken­des Metall. Wohl nicht nur damals war es von Vor­teil, wenn man stär­ker war als ande­re – so wie Jim.

"Jim redet nicht viel. Fin­det er ein Klum­pen Gold, dann nimmt er ihn mit. Fin­det er einen ande­ren Gold­su­cher, dann sorgt er dafür, dass die­ser nicht mehr da ist. Dann kann Jim wie­der unge­stört Gold­klum­pen fin­den. Das Leben kann so ein­fach sein! Nur TNT mag er nicht, denn Jim arbei­tet am liebs­ten mit der Spitz­ha­cke. Jim hat es nicht so mit moder­ner Tech­nik."

GOLD (von Rei­ner Kni­zia – erschie­nen bei Game Fac­to­ry) ist nicht nur wegen des Namens ein klei­ner Schatz! Ich weiß gar nicht, wie oft ich an die­ser klei­nen Ver­pa­ckung im Brett­spiel­la­den mei­nes Ver­trau­ens vor­bei gelau­fen bin. Gese­hen und für zu leicht erwo­gen. Eines Abends hat mich dann aber ein Freund davon über­zeugt, eine Par­tie mit­zu­spie­len. Und bei die­ser einen Par­tie blieb es an die­sem Abend nicht. Am nächs­ten Tag stand ich somit beim Brett­spiel­la­den mei­nes Ver­trau­ens und habe das unschein­ba­re GOLD gekauft.

Im Kern ist GOLD ein klei­nes glücks­be­ton­tes Memo­ry-Spiel­chen. Auf den Rück­sei­ten der run­den (!) Spiel­kar­ten sind ent­we­der Gold­klum­pen mit den Wer­ten 1 bis 4 zu sehen oder Gold­su­cher in unter­schied­li­chen Far­ben mit den Wer­ten 1 bis 5 – und TNT-Stan­gen. Hat man beim paar­wei­sen Auf­de­cken ein Gold­klum­pen und einen Gold­su­cher auf­ge­deckt, dann erhält der Spie­ler der dazu­ge­hö­ri­gen Far­be den Gold­klum­pen, wenn des­sen Wert klei­ner oder gleich dem Wert des Gold­su­chers ist. Ist der Gold­su­cher zu schwach, dann geht er leer aus. Tref­fen sich zwei Gold­su­cher, dann eli­mi­niert der höhe­re Wert den klei­ne­ren Wert. Gold­su­cher, die mit TNT zusam­men auf­ge­deckt wer­den, ver­schwin­den eben­falls vom Tisch. 

Somit ver­sucht man natür­lich, mit sei­nen star­ken Gold­su­chern die hohen Gold­klum­pen zu heben. Deckt man einen frem­den Gold­su­cher auf, dann ver­sucht man ent­we­der die TNT-Stan­gen auf­zu­de­cken oder einen Gold­klum­pen mit klei­nem Wert. Beliebt sind auch her­bei geführ­te Duel­le – und ganz viel Trash Talk dabei. Bei uns bleibt jeden­falls nie ein Auge tro­cken, wenn wir GOLD auf den Tisch bringen.

Gold - Jim
klein und fein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.