Betrunkene Beziehungslieder

Heu­te ist Ascher­mitt­woch und da soll es Men­schen in die­sem Lan­de geben, die mit einem klei­nen pel­zi­gen Geschmack auf der Zun­ge auf­ge­wacht sind. Kommt daher eigent­lich der Begriff Kater? Egal, dar­auf will ich gar nicht hin­aus. Ich bin glück­li­cher­wei­se mitt­ler­wei­le in einem Alter, bei dem das nicht mehr der Fall ist. Aber in mei­nen jun­gen Jah­ren war das zu-Gra­be-Tra­gen der Fast­nacht ein schö­ner Brauch, der durch­aus auch feucht-fröh­lich began­gen wur­de – mein dama­li­ger Hand­ball­ver­ein hat das ziem­lich zele­briert. In jun­gen Jah­ren lief das mit der Lie­be auch manch­mal etwas anders als erhofft und das ein oder ande­re mal gab es da auch eine gewis­se Schnitt­men­ge. Jeden­falls folg­te aus dem ein oder ande­ren Grund ein Blues, den ich ger­ne mit Musik erträg­lich gestal­tet habe. In Erin­ne­rung dar­an, habe ich mal eine ent­spre­chen­de CD gemixt und BETRUNKENE BEZIEHUNGSLIEDER getauft.

Zum Glück ist die­ser Mix nur aus lan­ger Erin­ne­rung an die­ses ganz bestimm­te Gefühl ent­stan­den. Aber ich bin gespannt, wann ich die­se Play­list mal an mei­ne eige­nen Kin­der wei­ter­rei­chen muss. Bis dahin höre ich ihn ganz ent­spannt und eher mit einer see­li­gen Erin­ne­rung als mit ech­ten Gefüh­len bela­den.

Betrunkene Beziehungslieder - Cover
erst trin­ken, dann sin­gen

Wer einen sol­chen Mix nötig hat oder ein­fach noch­mals die­ses spe­zi­el­le Gefühl in Erin­ne­rung rufen will, der kann sich die­se Zusam­men­stel­lung BETRUNKENE BEZIEHUNGSLIEDER auch bei Spo­ti­fy anhö­ren. Ein­fach auf das fol­gen­de Logo kli­cken...

Spotify-Logo
Betrun­ke­ne Bezie­hungs­li­der    [Sym­bol: MIH83]

Und wer ein wenig Auf­mun­te­rung benö­tigt, der hörst sich ein­fach mei­ne aktu­el­len Ohr­wurm an...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.