Armin van Buuren – Blah Blah Blah

Blah Blah Blah - Cover
Foto: Kon­tor Records

Eigent­lich darf ich gar nichts mehr zu die­sem Ohr­wurm schrei­ben – ist doch ohne­hin alles nur Blah Blah Blah. Trotz­dem möch­te ich doch noch zumin­dest ein ganz klein wenig erklä­ren, war­um mich die­ser Song aktu­ell nicht los lässt.

In gewis­ser Wei­se ist da ist sicher­lich auch ein gewis­ser Lager­kol­ler im hei­mi­schen Haus dar­an schuld. Irgend­wie fehlt die Abwechs­lung und vor allem die alters­ge­rech­ten Kon­flik­te der Kin­der zeh­ren an den Ner­ven. Dazu noch die "nor­ma­le" Arbeit und man weiß am Abend, was man gemacht hat. Ent­spre­chend genervt bin ich auch von den gan­zen Social-Media-Postings, in denen eli­tä­re Men­schen von ihrem Möch­te­gern-Leid der Lan­ge­wei­le berichten. 

Noch schlim­mer ist aber, dass in fast allen Medi­en mit Covid 19 nur noch ein The­ma vor­herrscht. Das ist einer­seits ver­ständ­lich, ande­rer­seits gibt es aber lei­der kaum täg­li­che Ände­run­gen. Somit wird eigent­lich dau­ernd das wenig sicher gestell­te Wis­sen immer und immer wie­der­holt. In der gest­ri­gen Nach­rich­ten­sen­dung wur­de eine Gra­fik mit fast den glei­chen Wor­ten vom Vor­tag erklärt – es hat sich an die­sem einen Tag eben kaum etwas geän­dert. Und weil man noch nicht genug hei­ße Luft pro­du­ziert hat, gibt es am Abend noch eine wei­ter Talk-Sen­dung zum The­ma – nach Brenn­punkt und Son­der­sen­dung. So lang­sam ist mein Kopf voll und ich gehe in Abwehrhaltung.

Da hilft zum Glück Musik! Und der Song von Armin van Buuren hat es mir aktu­ell ange­tan. Damit kann ich nicht nur gut mal abschal­ten (und inner­lich abtan­zen), son­dern ich freue mich auch über die weni­gen aber pas­sen­den Lyrics. 

Video-Symbol
Blah Blah Blah von Armin van Buuren [Sym­bol: Eli­saRi­va – https://pixabay.com]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.