Die verlorenen Ruinen von Arnak in der Board Game Arena

Die verlorenen Ruinen von Arnak von Mín und Elwen – erschienen bei Czech Games Edition (bzw. HeidelBär Games)

Die verlorenen Ruinen von Arnak - Box
Foto: Hei­del­BÄR Games

Bei mei­nem klei­nen Ora­kel zum Spiel des Jah­res hat­te ich mich neu­lich lei­der ein wenig mit DIE VERLORENEN RUINEN VON ARNAK ver­zockt, da ich es knapp am Trepp­chen vor­bei getippt habe. Nun ist es aber zumin­dest schon ein­mal nomi­niert und wer weiß, ob nicht noch grö­ße­re Ehre war­tet – und Pro­fit. Wobei die Ver­kausf­zah­len auch ohne den Preis schon recht hoch zu sein schei­nen, denn schon wie­der ist die aktu­el­le Auf­la­ge nicht mehr im Han­del zu bekom­men. Glück­li­cher­wei­se ergibt sich nun aber eine unver­bind­li­che Alter­na­ti­ve, wenn man das Spiel mal anspie­len will. Denn seit heu­te ist es auch im regu­lä­ren Pro­gramm der Board Game Are­na.

Ich habe es in der letz­ten Zeit dort schon ein paar Mal als Beta-Ver­si­on gespielt und bin sehr ange­tan von der Umset­zung. Natür­lich muss man sich erst ein wenig an die Hand­ha­bung gewöh­nen und vor allem die rich­ti­ge Rei­hen­fol­ge der ein­zel­nen Klicks will gelernt sein, aber zum Glück ist auch ein Zurück-But­ton inte­griert, der doch vie­les ein­fa­cher macht. So kann man ganz behut­sam die­sen wil­den Mix aus Deck­buil­ding und Worker Pla­ce­ment erler­nen – und will danach wahr­schein­lich das Spiel auch mal ana­log auf den Tisch bringen...

Die verlorenen Ruinen von Arnak - Screenshot
Screen­shot einer Par­tie DIE VERLORENEN RUINEN VON ARNAK [Quel­le: https://boardgamearena.com]

Wie immer so auch heu­te: wir dan­ken all den flei­ßi­gen Betei­lig­ten: den Pro­gram­mie­ren­den, dem Autoren-Paar, den Ver­la­gen, den Illus­tra­to­ren, allen Tes­ten­den usw.) für die­se gelun­ge­ne digi­ta­le Umsetzung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.