Mitarbeiter des Monats: Papagei Blackbeard

07–2019: Papagei Blackbeard (aus Ruchlos)

Mitarbeiter des Monats - Papagei Blackbeard
Papa­gei Black­be­ard

Je län­ger ich die­se Kate­go­rie füh­re, des­to mehr fällt mir auf, wie anonym Brett­spie­le eigent­lich sind. Denn natür­lich hat auch der aktu­el­le Mit­ar­bei­ter des Monats kei­nen mir bekann­ten Namen. Die­se Namen­lo­sig­keit hat aber auch inter­es­san­te Neben­ef­fek­te. Konn­te ich mich bis­her etwas in Hexen­na­men und chi­ne­si­schen Vor­na­men wei­ter­bil­den, bin ich nun auf eine Web­sei­te gesto­ßen, sie sich nur mit Papa­gei­en­na­men beschäf­tigt. Was es nicht alles gibt! Trotz­dem habe ich mich davon frei gemacht und lie­ber eine ande­re Quel­le gewählt. Woher der Name Black­be­ard nur kommt ???

"Papa­gei Black­be­ard ist nicht nur ein treu­er Gefähr­te an Bord (trotz flat­ter­haf­tem Wesen), son­dern er wirkt sich durch sei­ne fle­xi­ble Art posi­tiv auf das Mann­schafts­ge­fü­ge aus. Kommt die vogel­lo­se Klein­grup­pe viel­leicht ein wenig schwäch­lich daher, ver­stärkt Black­be­ard die äuße­re Wir­kung unge­mein und kann dafür sor­gen, dass ein Kampf zum eige­nen Guns­ten ent­schie­den wird. Und was wäre ein ech­ter Pira­ten­ka­pi­tän ohne Papa­gei?"

In RUCHLOS ver­sucht man Poker­kom­bi­na­tio­nen aus­zu­le­gen. Da ist natür­lich eine Kar­te sehr prak­tisch, die gut bestimm­te Wunschwer­te erzeu­gen kann. Stim­mi­ger­wei­se besitzt der Papa­gei die­se Kopier­funk­ti­on – wahr­schein­lich immer im Ver­bund mit einem gekrächz­ten "Harr, harr, harr!" Und natür­lich ist der Papa­gei die letz­te Kar­te, die man aus der Hand aus­spielt. Mit einem schö­nen fie­sen Grin­sen im Gesicht.

Ruchlos - Papagei Blackbeard
immer gut, einen Papa­gei­en an Bord zu haben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere