WARP – Der Quantenzauberer von Eoin Colfer

zuletzt gelesen: „WARP – Der Quantenzauberer“ von Eoin Colfer

Dass Eoin Colfer mehr kann, als nur ARTEMIS FOWL Romane zu schreiben, habe ich schon bei DER TOD IST EIN BLEIBENDER SCHADEN feststellen dürfen. Bei seiner neuen Jugendbuch-Trilogie „WARP“ sind aber schon ein paar Parallelen zu ARTEMIS FOWL zu erkennen.

Statt nun aber Skurrilitäten durch den Aufprall von Oberwelt (= Menschen) und Unterwelt (=Elfen) zu erschaffen, spielt Colfer in seiner WARP-Reihe nun mit den Unterschieden zwischen der aktuellen Moderne und dem Zeitalter eines Charles Dickens. Das ist ganz charmant und manchmal auch recht lustig, aber irgendwie überkommt einen dabei auch das Gefühl, dass alles auf andere Weise schon einmal gelesen zu haben. Artemis Fowl lässt grüßen.

Allerdings war DER QUANTENZAUBERER auch erst der Beginn der Trilogie, so dass man noch nicht zu kritisch sein sollte. Ich habe mich durchaus gut unterhalten gefühlt und nun auch die Lust, die weiteren Teile zu lesen.

Warp - Der Quantenzauberer

Foto: Loewe Verlag

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* WICHTIG! Die nachfolgende DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld für die Kommentierung!

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO