Schlagwort-Archiv: Reinhard Staupe

kritisch gespielt: Knaster

      Keine Kommentare zu kritisch gespielt: Knaster
Knaster - Box

Knas­ter von Mar­kus Schlei­nin­ger – erschie­nen im Nürn­ber­ger-Spiel­kar­ten-Ver­lag Auch der drit­te Teil der aktu­el­len Roll-and-Wri­­te-Tetra­­lo­gie ist die Wei­ter­ent­wick­lung eines bekann­ten Spiels. Wur­de vor­mals aus WÜRFEL-BINGO unter der Feder­füh­rung von Rein­hard Stau­pe ein KNISTER, kommt nun ein KNASTER daher. Auf­grund der Mecha­nik hät­te ich den Namen KNOSTER aller­dings pas­sen­der gefun­den. Wobei das zuge­ge­be­ner­ma­ßen ziem­lich doof klingt. Auch KNESTER und KNUSTER klin­gen… wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Qwantum

      Keine Kommentare zu kritisch gespielt: Qwantum
Qwantum - Box

Qwan­tum von Anna Oppol­zer, Ste­fan Kloß und Rein­hard Stau­pe – erschie­nen im Nürn­ber­ger-Spiel­kar­ten-Ver­lag Nach lan­gem Über­le­gen habe ich beschlos­sen, eine neue Kate­go­rie ein­zu­füh­ren. In "Jeder nur ein Kreuz!" möch­te ich von nun an Roll-and-Wri­­te-Spie­­le bün­deln. Die nächs­ten drei Bei­trä­ge wer­den dem­nach auch nur Spie­le die­ser Kate­go­rie behan­deln. Sinn­vol­ler­wei­se fan­ge ich auch gleich mit einem Spiel an, bei dem kei­ne Kreu­ze notiert wer­den… wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Würfelland

Würfelland - Box

Wür­fel­land von Andre­as Spies und Rein­hard Stau­pe – erschie­nen im Nürn­ber­ger-Spiel­kar­ten-Ver­lag Trotz inten­sivs­ter Pur-Aver­­­si­on, kommt man nicht immer dar­in umhin, manch­mal doch die­ser "Musik" aus­ge­setzt zu sein. So ken­ne ich also sehr wohl deren Lied "Aben­teu­er­land", das mich aus ande­ren Grün­den den Ver­stand kos­tet, als dar­in besun­gen wird. Und wie sieht es mit WÜRFELLAND aus? Kos­tet mich das auch mei­nen Ver­stand? Phan­ta­sie ist… wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: The Game – Face to Face

The Game - Face to Face - Box

The Game – Face to Face von Stef­fen Benn­dorf und Rein­hard Stau­pe – erschie­nen im Nürn­ber­ger-Spiel­kar­ten-Ver­lag Es ist immer wie­der erstaun­lich, wie bekann­te Spie­le ver­än­dert wer­den, um dar­aus funk­tio­nie­ren­de 2-Per­­so­­nen-Vari­an­­ten zu ent­wi­ckeln. Dabei kann sich dann die Cha­rak­te­ris­tik eines Spie­les fun­da­men­tal ändern. BANG! THE DUEL ist so ein Bei­spiel, spielt es sich doch ganz anders als sein gro­ßer Bru­der – und trotz­dem bleibt… wei­ter­le­sen »

kritisch gespielt: Qwixx – Characters

Qwixx Characters - Box

Qwi­xx Cha­rac­ters von Stef­fen Benn­dorf und Rein­hard Stau­pe – erschie­nen im Nürn­ber­ger-Spiel­kar­ten-Ver­lag Ger­ne wer­den Cha­rak­ter­köp­fe gefor­dert. Sei es nun in der Poli­tik oder auch im Sport. Es wer­den sich Per­so­nen gewünscht, die her­aus­ste­chen aus dem Einer­lei und die etwas beson­de­res sind. Span­nend wird es dann, wenn auf ein­mal sol­che Cha­rak­ter­köp­fe an Orten auf­tau­chen, wo man sie weder ver­misst hat noch… wei­ter­le­sen »