Railroad Ink in der Board Game Arena

Railroad Ink von Lorenzo Silva und Hjalmar Hach – erschienen bei Horrible Guild (bzw. HeidelBär Games)

Railroad Ink - Box
Foto: Hei­del­BÄR Games

Kaum macht man mal ein paar Tage Inter­net-Pau­se, schon muss man wie­der die ein oder ande­re Nach­richt ver­ar­bei­ten. Glück­li­cher­wei­se beschrän­ke ich mich nur auf die Online-Spie­le, denn es wäre mir ein Graus, wenn ich wirk­lich eine all­um­fas­sen­de News-Funk­ti­on anbie­ten wür­den. Unab­hän­gig davon kann ich nun kurz und knapp ver­kün­den: RAILROAD INK ist mitt­ler­wei­le in der Board Game Are­na spielbar.

Auch wenn ich hier Bil­der nur von der baby-blau­en Edi­ti­on zei­ge, so kann man bei BGA auch die rote Edi­ti­on spie­len. Und wenn das Spiel gut ange­nom­men wird, kom­men viel­leicht noch ein paar wei­te­re Far­ben dazu. Aber im Grund genom­men sind die­se gan­zen Edi­tio­nen gar nicht so wich­tig. Denn schon das Grund­spiel weiß zu über­zeu­gen, wenn man ger­ne Schie­nen plant. Aller­dings soll­te man nicht zu viel pla­nen, denn der Nach­schub an neu­em Bau­ma­te­ri­al kommt auf­grund der Wür­fel in die­sem etwas ande­rem Roll-and-Wri­te Spiel ganz schön zufäl­lig daher...

Railroad Ink - Screenshot
Screen­shot einer Par­tie RAILROAD INK [Quel­le: https://boardgamearena.com]

Wie immer so auch heu­te: wir dan­ken all den flei­ßi­gen Betei­lig­ten: dem haus­ei­gene­nem Ent­wick­ler joezg, dem Autoren-Paar, den Ver­la­gen, den Illus­tra­to­ren, allen Tes­ten­den usw. für die­se gelun­ge­ne digi­ta­le Umset­zung! Allein schon die Optik ist aller Ehren wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.