grüner Steher in München

      Keine Kommentare zu grüner Steher in München

Bevor mor­gen die klei­ne Oster­pau­se vor­bei ist und ich wie­der etwas über Brett­spie­le schrei­be, heu­te mal wie­der ein klei­ner Bei­trag zu etwas unte­wegs gese­he­nes: ein grü­ner Ste­her in Mün­chen.

"Hä? Grü­ner "Ste­her", was will der denn von mir?"

Ich bin nun ein­mal Ver­kehrs­in­ge­nieur und befas­se mich beruf­lich unter ande­rem mit Licht­si­gnal­an­la­gen (bzw. umgangs­sprach­lich: "Ampeln"). Dabei wer­den eben auch Begrif­fe wie "Ste­her" und "Geher"benutzt – mög­li­cher­wei­se sind die­se Begrif­fe in ande­ren Bran­chen anders besetzt. Hier geht es um die Signal­bil­der für die Fuß­gän­ger. Spä­tes­tens seit den Ampel­männ­chen sind die­se auch im Fokus der All­ge­mein­heit gelangt.

Nun ist mir in Mün­chen aber eine Ecke auf­ge­fal­len, bei der für den "Geher" eine fal­sche Signalschei­be benutzt wur­de – näm­lich der "Ste­her".

grüner Steher

ste­hen oder gehen – das ist hier die Fra­ge!


Apro­pos: die­ser grü­ne Ste­her steht ganz in der Nähe zu einem Spe­zi­al­ge­schäft für Brett­spie­le. Ich war näm­lich auf dem Weg zum FUN­tain­ment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere