Schlagwort-Archiv: Claus Stephan

Ersteindruck: Axio

      Keine Kommentare zu Ersteindruck: Axio
Axio - Box

Axio von Reiner Knizia – erschienen bei Pegasus Spiele Manche Spiele und deren Titel sind so genial, dass es schwierig ist, diese Messlatte noch zu toppen. Nichtsdestotrotz darf man sich natürlich gerne daran versuchen. Allerdings lässt mich AXIO ein wenig die Achseln zucken? Was soll mir dieses Wort sagen? Die einzige Bedeutung die ich dafür gefunden habe ist, dass Axio der… weiterlesen »

Ersteindruck: EXIT – Der Tote im Orient-Express

Exit - Der Tote im Orient-Express - Box

EXIT – Das Spiel – Der Tote im Orient-Express von Inka und Markus Brand – erschienen im KOSMOS Verlag Mich würde eine Statistik interessieren, die als Thema „Gewaltverbrechen in Langstreckenzügen“ hat – mit speziellem Fokus auf Tötungen im Orient-Express. Gefühlt wird dort doch jeder zehnte Fahrgast ermordet. Nur gut, dass auch jeder zehnte Fahrgast ein exzentrischer Meisterdetektiv ist. Thema… so… weiterlesen »

Russian Railroads bei Board Game Arena

Russian Railroads - Box

Die guten Nachrichten von den Machern von Board Game Arena hören nicht auf… Seit dem Wochenende ist nun auch das tolle Worker-Placement-Spiel RUSSIAN RAILROADS live oder asynchron spielbar. Über die objektiven Qualitäten des Spiels von Helmut Ohley und Leonhard Orgler lässt sich sicherlich kaum streiten – der Gewinn des Deutschen Spielepreises 2014 steht stellvertretend für die vielen eingeheimsten Preise. Ich… weiterlesen »

Ersteindruck: Karuba

      2 Kommentare zu Ersteindruck: Karuba
Karuba von Rüdiger Dorn

Karuba von Rüdiger Dorn – erschienen bei HABA Kurz bevor die Jury zum Spiel des Jahres ihre Entscheidung zum Spielejahrgang 2016 verkündet (in acht Tagen ist es soweit), konnte ich noch ein weiteres nominiertes Spiel zum ersten Mal spielen. Seit längerer Zeit behaupte ich ja gerne und laut, dass dieses Jahr die Jury nicht an CODENAMES vorbei kommen wird (habe… weiterlesen »