Das Buch in dem die Welt verschwand von Wolfram Fleischhauer

zuletzt gelesen: "Das Buch in dem die Welt verschwand" von Wolfram Fleischhauer

Ich gebe es zu, ich war mir etwas unsi­cher. Gehört nun in den Titel DAS BUCH IN DEM DIE WELT VERSCHWAND  ein Kom­ma oder nicht. Auch der Ver­lag war sich da nicht sicher. Auf dem Cover-Bild fehlt es, der Buch­rü­cken führt es aber auf. Man könn­te nun also treff­lich dar­über strei­ten, ob der Titel nun ein Kom­ma-Feh­ler hat oder nicht. Aber ich bin der Mei­nung, man soll­te sich nicht mit sol­chen Klei­nig­kei­ten auf­hal­ten und lie­ber über den Inhalt reden.

Auf sei­ner Web­site beschreibt Wolf­ram Fleisch­hau­er sehr anschau­lich, wie die­ses Buch ent­stan­den sind. Was die Initi­al­zün­dung uns sein Anlie­gen war. Aus­gangs­punkt war der Ter­ror­an­schlag am 11.09.2001 in New York. Lei­der sind nun schon fast 17 Jah­re seit die­sem Ereig­nis ver­gan­gen – und die Inten­ti­on des Romans ist mei­ner Mei­nung nach sogar aktu­el­ler denn je.

Denn in DAS BUCH IN DEM DIE WELT VERSCHWAND wird der Zwie­spalt zwi­schen Reli­gi­on und Ver­nunft the­ma­ti­siert. Aller­dings nicht im Hier und Jetzt, son­dern zur Zeit der Auf­klä­rung im spä­ten 18. Jahr­hun­dert. Ins­be­son­de­re Imma­nu­el Kant mit sei­nen Denk­an­stö­ßen ist indi­rek­te Haupt­fi­gur, auch wenn er als Per­son kaum in Erschei­nung tritt. Viel­mehr geht es um einen jun­gen Arzt in Zei­ten von Frei­mau­rern, Rosen­kreu­zern und Illu­mi­na­ten. Dabei geht Fleisch­hau­er ganz ande­re Wege als bspw. ein Dan Brown. Weni­ger Hol­ly­wood, mehr gut recher­chier­te Zeit­ge­schich­te.

Inhalt­lich ist das Buch eher ein Krimi/Thriller – aber einer, der zum Nach­den­ken anregt. Ich selbst habe das Buch vor gut zwölf Jah­ren das ers­te Mal gele­sen und es durf­te in mei­nem Bücher­re­gal blei­ben. Dort ist der Platz beschränkt und es kom­men nur Bücher rein, von denen ich der Mei­nung bin, dass es sie noch­mals zu lesen loh­ne wür­de. Macht man erfah­rungs­ge­mäß aber nicht. Es hat sich nun aber gezeigt, dass sich das durch­aus lohnt!

Das Buch in dem die Welt verschwand - Cover

Foto: Knaur Ver­lag

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere